Liquor (Liquor cerebrospinalis): Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (13. September 2011)

Onmeda-Lesetipps:

Buchtipps:

Anatomie

buch_zilles_anatomie.jpg Karl Zilles, Bernhard Tillmann

1022 Seiten Springer Verlag 2010

Mit der Anatomie legt man die wesentlichen Grundlagen für alle klinischen Fächer! Um Krankheiten, Symptome und Zusammenhänge zu verstehen, ist ein gründliches Studium der Anatomie unerlässlich. Immer wieder werden Studierende und Ärzte auf ihre anatomischen Kenntnisse zurückgreifen. Neben einem Anatomie-Atlas ist ein gutes, übersichtliches und didaktisch hervorragendes Lehrbuch absolut notwendig. Mit dem "Zilles / Tillmann" erhalten Sie die komplette Anatomie in einer bestechenden Qualität. Ein Großteil der Abbildungen wurde neu gezeichnet, die Texte sind lerngerecht aufgebaut und die zahlreichen Tabellen helfen bei der schnellen Orientierung. Eine Vielzahl von klinischen Hinweisen und Details machen deutlich, warum und wieso man überhaupt anatomische Strukturen lernen muss. So macht das Lesen und Lernen wirklich Sinn.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2011)

Faller, A. et al.: Der Körper des Menschen. Thieme, Stuttgart 2008

Schiebler, T. H. et al.: Anatomie. Steinkopff-Verlag, Heidelberg 2007

Benninghoff/Drenckhahn: Anatomie, Band 2. Urban & Fischer bei Elsevier, München 2004

Stand: 13. September 2011