Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Das Immunsystem stärken

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (05. August 2013)

Freie Radikale

Sogenannte freie Radikale können den Körper belasten. Freie Radikale entstehen als aggressive Sauerstoffverbindungen, welche in größeren Mengen das in den Körperzellen liegende Erbgut (die DNA) schädigen können.

Als freie Radikale bezeichnet man Zigarettenrauch, Smog, Ozon, starker Sonnenstrahlung sowie von Stoffwechselvorgängen im Körper. Der Körper verfügt über verschiedene Abwehrmechanismen, sogenannte antioxidative Systeme, welche freie Radikale "abfangen" können, so zum Beispiel mithilfe von Vitamin C oder Vitamin E. Zudem bildet der Organismus antioxidative Enzyme, die die freien Radikale unschädlich machen. Zur Produktion dieser Enzyme benötigt der Körper jedoch Spurenelemente wie Zink, Selen, Eisen und Kupfer. Eine ausgewogene Ernährung kann daher dabei helfen, einem Überschuss an freien Radikalen entgegenzuwirken.

In geringen Mengen benötigt der Körper freie Radikale, etwa um das Immunsystem zu aktivieren. Befinden sich jedoch zu viele freie Radikale im Körper, können Erkrankungen wie beispielsweise Krebs, Herzinfarkt und grauer Star die Folgen sein.






Anzeige