Anzeige

Anzeige

Das Herz: Herzkammern und Vorhöfe

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (16. November 2016)

Das Herz baut sich aus vier Hohlräumen auf:

  • zwei Herzkammern (Ventrikel) und
  • zwei Vorhöfen (Atrien).

Aus den beiden Herzkammern wird das Blut über eine Arterie in den Blutkreislauf reingepumpt (rechte Kammer = Lungenkreislauf, linke Kammer = Körperkreislauf). In den Vorhöfen kommt das Blut aus den Kreisläufen zurück (Lungenkreislauf = linker Vorhof, Körperkreislauf = rechter Vorhof) und gelangt von dort wieder in die entsprechende Herzkammer.

Die linke Herzkammer besitzt die größte Muskelstärke, da diese das Blut in den Körperkreislauf hineinpumpt. Um zu verhindern, dass das Blut zwischen zwei Pumpstößen zurückfließt, befinden sich zwischen den Vorhöfen und den Herzkammern sowie zwischen Herzkammern und abführenden Arterien verschiedene Arten von Herzklappen, die wie ein Rückflussventil wirken.

Die Anatomie des Herzens

Schematische Darstellung des Herzens

Anzeige

Herzklappen bestehen aus Einstülpungen der Herzinnenwand (Endokard). Sie öffnen und schließen sich durch den zirkulierenden Blutstrom entsprechend der Häufigkeit des Herzschlags zwischen 35 bis 40 Millionen Mal pro Jahr.

Man unterscheidet bei den Herzklappen zwei Grundformen:

  • Segelklappen: Segelklappen liegen in Fließrichtung des Blutstroms und bieten diesem keinen Widerstand, sondern werden einfach an die Wand gedrückt. Damit das Blut nicht unmittelbar nach dem Pumpvorgang des Herzmuskels zurückfließt, schließen sich die Segelklappen – sie klappen um und pressen sich gegeneinander. Die Segelklappen schließen damit das Blutgefäß ab, sodass kein Blut in die Gegenrichtung fließen kann und das Blut in eine Richtig fließt. An der Innenwand des Herzens befinden sich Muskelvorsprünge (Papillarmuskulatur), von denen wiederum Sehnenfäden abgehen. Diese Sehnenfäden verhindern beim Schließen einer Segelklappe deren weiteres Umschlagen in die Gegenrichtung.
  • Taschenklappen: Die Taschenklappen verhindern, dass Blut aus der Lungenschlagader und der Hauptschlagader (Aorta) in die Herzkammern zurückfließt, wenn sich diese nach dem Pumpen durch Muskelerschlaffung wieder weiten.

Graphische Darstellung der Herzklappen

Anatomie der Herzklappen

Übersicht über die Herzklappen

Herzklappe Klappenart Funktion
Trikuspidalklappe Segelklappe Einlassventil zwischen rechtem Vorhof (Atrium) und rechter Herzkammer (Ventriculus dexter)
Mitralklappe Segelklappe Einlassventil zwischen linkem Vorhof und linker Herzkammer
Pulmonalklappe Taschenklappe Auslassventil von rechter Herzkammer in Lungenkreislauf
Aortenklappe Taschenklappe Auslassventil zwischen linker Herzkammer und Körperkreislauf

Anzeige


Anzeige