Anzeige

Anzeige

Adrenalin: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (14. Januar 2011)

Buchtipps:

Hormone und Hormonsystem

hormone_und_hormonsystem.jpg Kleine, B., Rossmanith, W.G.

358 Seiten Springer Verlag 2010

Die technischen Fortschritte und neuen Möglichkeiten der molekularen Biologie Genomanalysen, Expressionsanalysen, konfokale Lasermikroskopie, Proteomics lassen die Physiologie von Wirbeltieren, genauso wie die von Nicht-Wirbeltieren, in einem neuen Licht erscheinen. Bei der Darstellung der Endokrinologie von Mensch und Tier wird dieser Entwicklung Rechnung getragen: Die Schwergewichte liegen auf Hormonphysiologie, Hormonrezeptoren, endokrinen Organen und Regelkreisen und der Regelung endokriner Rhythmen. Die Betrachtung des Hormonsystems reicht von seinen Ursprüngen bei Invertebraten, seiner Evolution, den Wechselwirkungen mit Nerven- oder Immunsystem bis zu Stoffwechselstörungen bei menschlichen Gen-Defekten. Die 2. Auflage wurde gründlich überarbeitet, strenger strukturiert und um Aspekte der Vergleichenden Endokrinologie" erweitert. Peptid-/Protein-Hormone werden nun mit einem Steckbrief" vorgestellt. Alles verständlich und kompakt in einem Buch!

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2010)

Kleine, B., Rossmanith, W.G.: Hormone und Hormonsystem. Springer Verlag, Berlin 2010

Faller, A., Schünke, M.: Der Körper des Menschen. Thieme, Stuttgart 2008

Silbernagel, S., Despopoulos, A.: Taschenatlas Physiologie. Thieme, Stuttgart 2007

Schmidt, R.F. et. al: Physiologie des Menschen. Springer-Medizin-Verlag, Berlin 2005

Online-Information der Neurologen und Psychiater im Netz: www.neurologen-psychiater-im-netz.de (Stand: 2005)

Stand: 14. Januar 2011

Anzeige

Anzeige


Anzeige