Verhütungspflaster: Nebenwirkungen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel

Jupiterimages/Hemera
Anzeige

Wie die Antibabypille verändert das Verhütungspflaster den Hormonhaushalt der Frau. Das heißt es kann es wie bei der Pille zu einer Reihe von Nebenwirkungen kommen, wie zum Beispiel:

Insgesamt treten beim Verhütungspflaster Nebenwirkungen etwas häufiger auf als bei der Pille. Zusätzlich können vereinzelt Hautirritationen in Form von Hautrötungen an der Klebestelle auftreten.

Für Raucherinnen besteht durch das Verhütungspflaster ein erhöhtes Thromboserisiko.

Wann nicht?

Bei bestimmten Erkrankungen ist das Verhütungspflaster als Verhütungsmethode nicht zu empfehlen. Hierzu zählen zum Beispiel:

Anzeige