Spirale (Intrauterinpessar, IUP): Sicherheit & Kosten

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Jupiterimages/iStockphoto
Anzeige

Der Pearl-Index der Kupferspirale (Intrauterinpessar, IUP) ist mit 0,3 bis 0,8 relativ niedrig, das heißt: Von 1000 Frauen, welche die Spirale tragen, werden pro Jahr 3 bis 8 schwanger. Die Kupferspirale gilt damit als ziemlich sicher.

Je nach Kupfermenge muss eine herkömmliche Spirale nach spätestens fünf Jahren entfernt werden, da der Kupfervorrat dann aufgebraucht und eine sichere Verhütung nicht mehr gewährleistet ist. Nachdem der Arzt die Spirale entfernt hat, ist eine Schwangerschaft theoretisch umgehend wieder möglich.

Die Kosten für die Kupferspirale und das Einsetzen variieren je nach Präparat. Sie sollten aber insgesamt 200 Euro nicht überschreiten. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine erste Kontrolle der richtigen Lage der Spirale. Weitere Kontrollen muss die Frau aus eigener Tasche zahlen.

Anzeige