Lea Contraceptivum, Femcap: Anwendung

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Jupiterimages/Stockbyte
Anzeige

Lesen Sie unbedingt aufmerksam die Gebrauchsanweisung und sprechen Sie bei Bedarf mit einem Fachmann – etwa Ihrem Frauenarzt – bevor sie mit dem Lea Contraceptivum oder der Femcap verhüten möchten.

Vor dem Einführen einer Verhütungskappe sollte die Frau sich die Hände und die äußeren Genitalien mit Wasser und Seife waschen. So senkt sie das Infektionsrisiko. Nach jedem Gebrauch sollte sie die Kappe mit warmem Wasser und Seife reinigen und mit einem Tuch trocknen.

Lea Contraceptivum

Das Lea Contraceptivum besteht aus Silikon, hat eine tassenförmige Vertiefung mit stabilem Rand, Ventil und integrierter Kontrollschlaufe. Es wird wie ein Tampon in die Scheide eingeführt. Dabei verdrängt es Luft, die durch das eingebettete Ventil austritt. Durch das Ventil können auch Menstruationsblut und Vaginalsekret austreten. Spermien können hierdurch jedoch nicht durch den Muttermund in die Gebärmutter aufsteigen.

Beim Einführen entsteht ein Unterdruck – er sorgt für den korrekten Sitz. Die verstärkten Ränder legen sich an die hintere Scheidenwand an und stabilisieren das Lea Contraceptivum. Die Frau kann den Sitz kontrollieren, indem sie leicht an der integrierten Schlaufe zieht. Fühlt sie dabei einen Widerstand, ist das Lea Contraceptivum richtig positioniert.

© Jupiterimages/Pixland
Die korrekte Anwendung von Lea Contraceptivum und Femcap erfordert Übung.

Das Lea Contraceptivum kann bis zu 48 Stunden in der Scheide verbleiben. Die Frau kann es mit gewissem Abstand vor dem Verkehr einführen, um das Liebesspiel nicht unterbrechen zu müssen. Das Lea Contraceptivum darf frühestens acht Stunden nach dem letzten Geschlechtsverkehr wieder entfernt werden. Nur so ist gewährleistet, dass sich keine lebensfähigen Samenfäden mehr in der Scheide befinden.

Aus diesen zeitlichen Vorgaben ergibt sich, dass die Frau dem Einführen für eine Zeitspanne von 40 Stunden beliebig oft Geschlechtsverkehr haben kann, dann aber eine Pause einhalten muss.

Es ist laut Hersteller nicht nötig, bei wiederholtem Verkehr erneut Verhütungsgel zu verwenden. Das Lea Contraceptivum kann etwa zwölf Monate lang wiederverwendet werden.

Manche Frauen und ihre Partner empfinden das Lea Contraceptivum aufgrund seiner Größe (Durchmesser 5,5 Zentimeter) während des Geschlechtsverkehrs als störend.

Anzeige