Zungenkrebs: Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Jupiterimages/iStockphoto
Anzeige

Komplikationen

Bei Zungenkrebs können im weiteren Verlauf schwerwiegende Komplikationen wie Schluckstörungen und Sprachschwierigkeiten auftreten. Somit kann Zungenkrebs die Lebensqualität sehr einschränken. Heute gibt es jedoch gute Möglichkeiten der sogenannten plastischen Rekonstruktion, bei welcher der Arzt geschädigte oder entfernte Körperstrukturen ersetzt und dadurch Funktionen wie Sprechen, Kauen oder Schlucken weitestgehend wiederherstellen kann.

Prognose

Bei Zungenkrebs hängen Prognose und Heilungsrate ganz erheblich von der Tumorgröße und der Ausdehnung sowie von eventuell vorhandenen Tochtergeschwulsten (Metastasen) ab. Sind noch keine Tochtergeschwulste vorhanden und gelingt es dem Arzt, den Krebs vollständig zu entfernen, ist die Prognose gut. Die Heilungsaussichten sinken, wenn der Zungenkrebs bereits fortgeschritten ist.

Nachsorge

Nach der abgeschlossenen Behandlung von Zungenkrebs ist die regelmäßige Nachsorge wichtig. So lassen sich Krebsneubildungen (sog. Rezidive) frühzeitig erkennen und therapieren. Dies verbessert die Prognose von Zungenkrebs deutlich.

Anzeige