Eileiterentzündung & Eierstockentzündung (Adnexitis): Verlauf & Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Jupiterimages/Stockbyte
Anzeige

Bei einer Eileiterentzündung oder Eierstockentzündung (Adnexitis) können im Verlauf Komplikationen auftreten, zum Beispiel wenn die Entzündung auf Nachbarorgane wie Bauchfell oder Blinddarm übergreift und ein sogenanntes akutes Abdomen auslöst.

Ein chronischer Adnexitis-Verlauf hat für die betroffenen Frauen langwierige Beschwerden, wie beispielsweise Schmerzen, zur Folge und kann zu einer bleibenden Unfruchtbarkeit führen.

Bei Eileiterentzündung und Eierstockentzündungen ist für den Verlauf entscheidend, dass die Betroffene schnell eine Therapie mit geeigneten Antibiotika erhält.

Vorbeugen

Sie können einer Eileiterentzündung oder Eierstockentzündung (Adnexitis) vorbeugen. Dabei ist eine gute Sexual- sowie persönliche Hygiene wichtig. Indem Sie Kondome verwenden, schützen Sie sich beispielsweise vor einer Scheidenentzündung, die häufig eine Voraussetzung der Adnexitis ist.

Anzeige