Chondropathia patellae

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Jupiterimages/Stockbyte
Anzeige

Die Chondropathia patellae ist eine Knorpelerkrankung (= Chondropathie) der Rückfläche der Kniescheibe (= Patella). Oft tritt sie schon im jüngeren Alter auf und führt dazu, dass beim Aufstehen nach längerem Sitzen, beim Treppenlaufen, beim Hinhocken oder auch nachts, nachdem das Knie im Schlaf länger gebeugt war, das Knie wehtut.

Überwiegend tritt die Chondropathia patellae bei Mädchen und jüngeren Frauen auf; Jungen sind vor allem während der Wachstumsschübe in der Pubertät betroffen.

Kennzeichnend für die Chondropathia patellae sind sogenannte degenerative Veränderungen am Gelenkknorpel an der Rückfläche der Kniescheibe (Degeneration = Rückbildung). Schmerzen im Knie verursacht dies aber erst, wenn der Knorpelschaden so weit fortgeschritten ist, dass der darunter liegende Knochen der Kniescheibe mitbetroffen ist: Die dann entstehenden Schmerzen im Kniegelenk bezeichnet man auch als Schmerzsyndrom des vorderen Knies oder – wenn der Oberschenkelknochen (Femur) mit einbezogen ist – als patellofemorales Schmerzsyndrom.

Typischerweise nehmen die von der Chondropathia patellae verursachten Schmerzen im Knie beim Bergablaufen zu.

Auch Druck auf das Knie kann bei der Chondropathia patellae die Knieschmerzen auslösen. Außerdem ist gelegentlich ein Reiben (sog. Krepitation) der Kniescheibe zu fühlen und zu hören, wenn man das Knie unter Belastung bewegt. All diese Symptome weisen deutlich auf eine Chondropathia patellae hin; zusätzlich kann zur Diagnose eine Röntgenaufnahme des Kniegelenks und der Kniescheibe beitragen.

Die bei einer Chondropathia patellae eingesetzte Therapie besteht in erster Linie aus nicht-operativen Maßnahmen: Oft helfen gegen die Chondropathia patellae schon krankengymnastische Übungen. Seltener sind Medikamente gegen die Schmerzen notwendig; oft bilden sich die mit der Chondropathia patellae verbundenen Beschwerden innerhalb von einigen Wochen von selbst zurück.

Nur in Einzelfällen (wenn die anderen Behandlungsmaßnahmen nicht wirken und starke Beschwerden bestehen) kommt bei der Chondropathia patellae eine Operation zur Behandlung infrage.

Um nach Möglichkeit Knieprobleme wie die Chondropathia patellae zu vermeiden, ist es grundsätzlich ratsam,

Anzeige