Brillen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Jupiterimages/iStockphoto
Anzeige

Brillen können nicht nur viele Sehprobleme lösen, sondern auch die Augen wirksam schützen. Damit sind Brillen für viele Menschen unverzichtbar, denn: Das Sehen gilt den meisten als der wichtigste Sinn überhaupt.

Es ist kaum vorstellbar, dass die Menschen früher ohne Brillen auskamen: Heutzutage trägt bereits etwa jedes fünfte Kind eine Brille – meist wegen einer Fehlsichtigkeit. Zu den durch eine Brille korrigierbaren Fehlsichtigkeiten zählen vor allem die Kurzsichtigkeit (Myopie), die Weitsichtigkeit und die Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Und wer bis ins Erwachsenenalter von diesen Fehlsichtigkeiten verschont geblieben ist, bemerkt spätestens ab Mitte 40 erste Anzeichen der sogenannten Alterssichtigkeit (Presbyopie), die ohne ein optisches Hilfsmittel zum Beispiel das Lesen zunehmend erschwert.

Je nach Sehfehler kommen zu dessen Korrektur unterschiedliche Brillen zum Einsatz: Wer kurzsichtig, weitsichtig oder stabsichtig ist, bekommt eine Fernbrille (wobei die Brillengläser bei Kurzsichtigkeit eine Zerstreuungslinse, bei Weitsichtigkeit eine Sammellinse und bei Stabsichtigkeit einen Zylinderschliff aufweisen). Bei Alterssichtigkeit hilft eine Lesebrille mit Sammellinse, nahe Dinge scharf zu sehen. Wer in der Ferne Dinge unscharf sieht und deshalb bereits eine Brille trägt, für den kommt bei einsetzender Alterssichtigkeit eine Mehrstärkenbrille infrage.

Je nach individueller Anforderung ist es außerdem möglich, bei der Wahl der Brillengläser für Korrekturbrillen auf bestimmte zusätzliche Eigenschaften zu achten: So sind zum Beispiel entspiegelte Brillengläser ratsam, da die Entspiegelung störende Reflexe verringert und das Kontrastsehen erhöht. Und für Kinderbrillen sowie bei erhöhter Bruchgefahr der Brille durch Sport oder im Beruf sind bruchfeste Brillengläser empfehlenswert: Hier bieten sich spezielle Kunststoffgläser an, die sich außerdem durch ein geringeres Gewicht auszeichnen.

Neben der Verwendung als Sehhilfe kommen Brillen auch als Schutz vor Strahlung, Hitze, Chemikalien, Staub oder beim Schweißen und Tauchen zum Einsatz: So bieten lichtabsorbierende Gläser einen Sonnenschutz für die Augen, indem sie die Lichtdurchlässigkeit vermindern und auch UV-Strahlen filtern. Des Weiteren stehen Spezialbrillen zur Verfügung, die zusätzliche Funktionen übernehmen – wie zum Beispiel orthopädische Brillen, die durch spezielle Halterungen Augenlidfehlstellungen korrigieren können.

Anzeige