Alkohol: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (12. Januar 2011)

Linktipps:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Ostmerheimer Str. 220
51109 Köln
0221/89 20 31, Mo bis Do von 10 bis 22 Uhr, Fr bis So von 10 bis 18 Uhr. Das BZgA Info-Telefon bietet bei Alkohol- oder anderen Abhängigkeitsproblemen eine erste persönliche Beratung und vermittelt Ratsuchende an geeignete Beratungs- und Hilfsangebote.
poststelle@bzga.dewww.bzga.de

Buchtipps:

Alkohol und Tabak

buch_singer_alkohol.jpg Manfred V. Singer, Anil Batra, Karl Mann

664 Seiten Thieme 2010

Die umfassendste Darstellung der Wirkung von Alkohol und Tabak in deutscher Sprache. Fakten: In Deutschland zählen alkoholische Getränke und Zigaretten zu den am häufigsten konsumierten Genussgiften. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung raucht regelmäßig Zigaretten, 10 bis 15% aller Bundesbürger betreiben einen riskanten Alkoholkonsum. Die Folge: jedes Jahr sterben in Deutschland mehr als 110.000 Menschen an den Folgen des Rauchens und etwa 49.000 an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. – Interdisziplinär und kompetent: Ein internationales Expertenteam aus Klinikern und Wissenschaftlern der unterschiedlichsten Fachbereiche beschreibt in einzigartiger Weise Grundlagen, Klinik, Prävention, Diagnostik und Therapie von alkohol- und tabakbedingten Folgeerkrankungen. – Aus dem Inhalt: Alkohol und Tabak in Kultur und Gesellschaft / Grundlagen und Pharmakokinetik / Wirkungen von Alkohol und Tabak auf Gehirn, peripheres Nervensystem und innere Organe / Besonderheiten und spezielle Risiken bei Jugendlichen, Schwangeren, Patienten mit Vorerkrankungen sowie im Alter / Diagnostik, Prävention und Therapie / Juristische, betriebsärztliche und rechtsmedizinische Grundlagen. – Das Expertenwerk zu Alkohol, Tabak und ihren gesundheitlichen Folgen – für Allgemeinmediziner, Internisten, Neurologen, Psychiater, Arbeitsmediziner, Ärzte in Suchtzentren, Rehabilitationskliniken und last but not least Psychologen.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Online-Informationen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V.: www.dhs.de (Stand: 2010)

Online-Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.drugcom.de (Stand: 2010)

Online-Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): www.kenn-dein-limit.de (Stand: 2010)

Online-Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): www.bist-du-staerker-als-alkohol.de (Stand: 2010)

Online-Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.kenn-dein-limit.info (Stand: 2010)

Alkohol – reden wir drüber! Ein Ratgeber für Eltern. Online-Publikation der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): www.bzga.de (Stand: 2010)

Alkohol. Basisinformationen. Online-Publikation der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V.: www.dhs.de (Stand: September 2009)

Die Sucht und ihre Stoffe. Online-Publikation der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V.: www.dhs.de (Stand: Juni 2009)

Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 40: Alkohol und alkoholbezogene Störungen. Robert Koch-Institut, Berlin (26.05.2008)

Stand: 12. Januar 2011


Wie oft trinken Sie alkoholhaltige Getränke?