Abschälende Mittel

Wirkstoffgruppe || Quellen (Stand: 01. Januar 2001)

Folgende Wirkstoffe sind der Wirkstoffgruppe "abschälende Mittel" zugeordnet

Anwendungsgebiete dieser Wirkstoffgruppe

Abschälende Mittel sind Substanzen, die die oberste Hautschicht angreifen. Daher werden sie immer dann eingesetzt, wenn Hornhaut entfernt werden muss. Dies ist der Fall beispielsweise bei Schuppenflechte, wo die verdickte Hornschicht keine Behandlung der darunter liegenden Hautschichten zulässt. Aber auch bei Akne sind abschälende Mittel dienlich, um verstopfte Hautporen zu öffnen.

In der Kosmetik werden abschälende Mittel gerne eingesetzt, um Hühneraugen an den Füßen und Warzen an den Händen zu entfernen oder verdickte Hornhaut abzubauen.

So wirken abschälende Mittel

Sowohl Harnstoff wie Salicylsäure und Milchsäure dringen in die Hornzellen ein und zersetzen deren Wände. Bei Einweichen in warmem Wasser quellen die Hornzellen dann auf und können leicht entfernt werden.

Azelainsäure wirkt bei Akne vermutlich direkt auf die überschießende Hornproduktion der Talgdrüsen. Es hemmt das Wachstum der Hornzellen und normalisiert die bei Akne gestörten Vorgänge der Hautbildung.




Apotheken-Notdienst