Vismodegib

Wirkstoff || Quellen (Stand: 24. Juni 2016)

auch bezeichnet als:
2-Chlor-N-(4-chlor-3-pyridin-2-ylphenyl)-4-methansulfonylbenzamid; Vismodegibum

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Alle während der Behandlung zusätzlich entstehenden Hautveränderungen sind sofort dem Arzt zu zeigen.
  • Neue Nebenwirkungen sind sofort dem Arzt oder Apotheker mitzuteilen.
  • Das Medikament darf nur von Ärzten eingesetzt werden, die erfahren in der Behandlung von Hautkrebserkrankungen sind.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.




Apotheken-Notdienst