Neo­mycin

Wirkstoff || Quellen (Stand: 04. Oktober 2007)

auch bezeichnet als:
Antibiotikum-Komplex aus Streptomyces fradiae und anderen Streptomyces Arten; Neomycinum

Allgemeines

Der Wirkstoff Neomycin kann in Form von Spüllösungen, Salben und Vaginalzäpfchen als Einzelwirkstoff bei verschiedenen infektionsbedingten Erkrankungen und zur Linderung von Entzündungen eingesetzt werden.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • schwere und chronische sowie bakterienbedingte Harnblasen- und/oder Harnwegsinfektionen unter anderem bei gutartiger Prostatavergrößerung behandeln
  • bakterielle Infektionen vor, während oder nach medizischen Untersuchungen und operativen Maßnahmen der ableitenden Harnwege verhüten
  • Infektionen bei Dauerkathederträgern und Katheterwechsel verhindern
  • Entzündungen und bakterielle Infektionen im Genitalbereich behandeln
  • bakteriell infizierte Wunden oder Ekzeme der Haut bei Hautinfektionen behandeln
  • Hefepilzinfektionen der Haut unterstützend behandeln
  • Beschwerden bei Juckreiz, entzündlichen Hautveränderungen, Verbrennungen und starkem Sonnenbrand lindern
  • bakterienbedingte Augeninfektionen mitbehandeln



Apotheken-Notdienst