Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Macrogol

Wirkstoff || Quellen (Stand: 08. September 2013)

auch bezeichnet als:
Macrogolum; Polyethylenglycole

So wirkt Macrogol

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Macrogol. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Abführmittel, zu welcher der Wirkstoff Macrogol gehört.

Anwendungsgebiet des Wirkstoffs: Macrogol

Der Wirkstoff wird eingesetzt zur Behandlung von chronischer Verstopfung bei Erwachsenen und Kindern sowie zur Auflösung von Stuhlstauungen bei Kindern ab fünf Jahren.

Der Wirkstoff wird auch als Bestandteil von Medikamenten verwendet, die vor Darmoperationen oder Darmspiegelungen zu einer Säuberung des Darms beitragen.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Macrogol sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Macrogol

Macrogol gehört zur Gruppe der Abführmittel. Macrogole sind große zusammengesetzte Moleküle (Polymere), an die sich Wassermoleküle anlagern. Die hinter dem Wirkstoffnamen stehende Ziffer bezeichnet das Molekülgewicht (beispielsweise Macrogol 4000) und damit der Molekülgröße.

Beim Durchgang durch den Magen-Darm-Trakt wird Nahrung und Flüssigkeit vom Körper verwertet. Letztendlich werden unverdaute Nahrungsreste (Stuhl) und eine bestimte Menge an Flüssigkeit durch den After ausgeschieden. Ist diese Ausscheidung zu selten oder beschwerlich, beispielsweise wenn der Stuhl sehr fest ist, spricht man von Verstopfung. Die Festigkeit des Stuhls ist entscheidend davon abhängig, wie viel Flüssigkeit (Wasser) zusammen mit den festen Stuhlbestandteilen ausgeschieden wird. Im Normalfall wird ein großer Teil der aufgenommenen Flüssigkeit im Dickdarm vom Körper zurückgewonnen. So verfestigt sich der Stuhl. Ist diese Verfestigung zu stark, können Macrogole eingesetzt werden.

Macrogole werden im Magen-Darm-Trakt nicht durch die Darmwand vom Körper aufgenommen; sie verbleiben zusammen mit dem Stuhl innerhalb des Darms. Dabei bindet sich eine bestimmte Menge an Wasser an ihre Molekülstruktur. Dieses Wasser verbleibt also ebenfalls im Darm, da es nicht mehr vom Körper aufgenommen werden kann. Damit vergrößert sich die Stuhlmenge, was über Dehnungs-Rezeptoren die Darmbewegung anregt. Außerdem behält der Stuhl seine flüssigere Beschaffenheit und ist besser auszuscheiden.

Macrogol ist mit Abführmitteln kombinierbar, die auf anderen Wegen zu einer beschleunigten und gründlichen Ausscheidung von Stuhl führen. Solche Kombinationen reinigen den Darm schnell, was zur Vorbereitung von Darmoperationen oder Darmspiegelungen sinnvoll ist.







Anzeige