Lapatinib

Wirkstoff || Quellen (Stand: 28. Februar 2014)

auch bezeichnet als:
Lapatinibum; N-[3-Chlor-4-(3-fluorbenzyloxy)phenyl]-6-{5-[4-(methylsulfonyl)-2-azabutyl]-2-furyl}chinazolin-4-amin

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Jede Änderung im Stuhlverhalten ist unverzüglich dem Arzt mitzuteilen.
  • Während der Behandlung ist eine Schwangerschaft zuverlässig zu verhüten.
  • Während der Behandlung sind fettreiche Mahlzeiten und Grapefruitsaft zu meiden.
  • Eine Behandlung mit dem Medikament sollte nur durch einen Arzt erfolgen, der erfahren im Umgang mit Krebsmitteln und -erkrankungen ist.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.




Apotheken-Notdienst