Guajazulen

Wirkstoff || Quellen (Stand: 28. September 2007)

auch bezeichnet als:
1,4-Dimethyl-7-Isopropyl-azulen; Azulene

So wirkt Guajazulen

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Guajazulen. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Ent­zünd­ungs­hemmer, zu welcher der Wirkstoff Guajazulen gehört.

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs Guajazulen

Der Wirkstoff kann gegen geringgradige Entzündungen im Bereich der Haut eingesetzt werden. Solche Entzündungen können beispielsweise im Rahmen von Hautreizungen, Wunden wie Verätzungen und Verbrennungen, Ekzemen sowie Hautschäden durch UV-Licht oder Röntgenstrahlen auftreten .

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Guajazulen sind vertiefende Informationen verfügbar:

    Wirkungsweise von Guajazulen

    Guajazulen gehört zur Gruppe der Azulene. Es ist ein blauer bicyclischer Kohlenwasserstoff, der aus dem Öl des Guajakbaums gewonnen wird. Guajazulen wirkt entzündungshemmend und schleimhautabschwellend. Es hilft dem Gewebe, sich wieder zu erholen, indem es den Heilungsprozess fördert.

    Guajazulen hat eine antiallergische Wirkung, da es die körpereigenen Histaminvorräte verbraucht.




    Apotheken-Notdienst