Fluphenazin

Wirkstoff || Quellen (Stand: 16. Juni 2016)

auch bezeichnet als:
10-{3-[4-(2-Hydroxyethyl)-1-piperazinyl]-propyl}-2-trifluor-methylphenothiazin; Fluphenazinum

Allgemeines

Fluphenazin wird bei akuten psychotischen Störungen mit Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Denkstörungen, Denkzerfahrenheit sowie Persönlichkeitsstörungen eingesetzt. Ebenfalls kann es bei Störungen im willkürlichen Bewegungsablauf mit Bewegungsstarre oder auch psychomotorischen Erregungszuständen verabreicht werden. Fluphenazin normalisiert weiterhin krankhaft gesteigerte Stimmungszustände.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Psychosen reduzieren
  • Denkzerfahrenheit beheben
  • Denkstörungen normalisieren
  • Persönlichkeitsstörungen reduzieren
  • Halluzinationen mildern
  • Wahnvorstellungen lindern
  • Bewegungsstarre abbauen
  • psychomotorische Erregungszustände normalisieren
  • Symptome bei chronisch schizophrenen Psychosen unterdrücken
  • einem wiederholten Auftreten von schizophrenen Phasen entgegenwirken
  • Rückfälle von Psychosen ohne organische Ursache vermeiden
  • krankhaft gesteigerte Stimmungszustände normalisieren



Apotheken-Notdienst