Fenchelfrüchte + Anisfrüchte + Kümmelfrüchte

Wirkstoffkombination || Quellen (Stand: 01. Oktober 2007)

Welche Nebenwirkungen können Fenchelfrüchte + Anisfrüchte + Kümmelfrüchte haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Fenchelfrüchte + Anisfrüchte + Kümmelfrüchte. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Kombination ergeben sich keine bekannten Nebenwirkungen.

Besonderheiten:
Hochdosiertes Kümmelöl kann in seltenen Fällen Leber- und Nierenschäden verursachen. Für die normal dosierte Anwendung von Kümmelfrüchten gilt dies jedoch nicht.

Unverdünnt eingenommenes Anisöl kann zu Erbrechen, Übelkeit, Krampfanfällen und sogar zum Lungenödem führen. Für die normal dosierte Anwendung von Anisfrüchten gilt dies jedoch nicht.




Apotheken-Notdienst