Erythromycin + Colistin

Wirkstoffkombination || Quellen (Stand: 18. September 2007)

auch bezeichnet als:
13á-Ethyl-3á-(á-L-cladinosyloxy)-6â,11á,12â-trihydroxy-2á,4â,6,8á,10â,12-hexamethyl-9-oxo-5á-(3,4,6-tridesoxy-3-dimethylamino-â-D-glycero-L-threo-hexopyranosyloxy)-13-tridecanolid; Colistin-pentakis(N-methansulfonsäure); Pentanatriumsalz

Allgemeines

Bakterielle Augenentzündungen lassen sich mit so genannten Breitbandantibiotika wie Erythromycin + Colistin behandeln. Diese Wirkstoffkombination wirkt gegen ein ganzes Spektrum von Erregern. Sie wird in Form von Augentropfen oder Augensalben eingesetzt. Der Heilungsverlauf der gewöhnlich nach 10 bis 14 Tagen von selbst heilenden Entzündung kann durch Erythromycin + Colistin beschleunigt werden.

Welchen Zwecken dient diese Wirkstoffkombination?

  • Augeninfektionen lindern
  • Hornhautgeschwüre behandeln
  • Bindehautentzündungen lindern
  • Gerstenkörner behandeln
  • Entzündungen der Tränensäcke behandeln
  • Entzündungen der Lider vermindern.



Apotheken-Notdienst