Clobazam

Wirkstoff || Quellen (Stand: 25. April 2011)

auch bezeichnet als:
7-Chlor-1-methyl-5-phenyl-1H-1,5-benzodiazepin-2,4(3H,5H)-dion; Clobazamum

So wirkt Clobazam

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Clobazam. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Benzodiazepine, Antiepileptika, zu welcher der Wirkstoff Clobazam gehört.

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs Clobazam

Clobazam hat deutlich ausgeprägte spannungs-, angst-, erregungsdämpfende und aggressionslösende Eigenschaften. Es wird deshalb insbesondere bei Angstzuständen angewendet, wenn diese schwer oder behindernd sind. Es soll auch nur dann angewendet werden, wenn der Patient infolge der Störung unter extremen Beschwerden leidet. Mit Clobazam werden nur die Symptome behandelt, nicht die Ursache der Erkrankung.
Vor der Behandlung müssen etwaige organische Ursachen abgeklärt werden. Bei Angstzuständen, die mit Stimmungslabilität einhergehen, muss geprüft werden, ob eine depressive Erkrankung vorliegt, die einer zusätzlichen oder anderen Therapie bedarf.

Bei Patienten mit epileptischen Anfällen wird Clobazam auch zusätzlich zur Standardbehandlung mit einem oder mehreren Antiepileptika eingesetzt, wenn diese die Anfälle nicht ausreichend unterdrücken.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Clobazam sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Clobazam

Clobazam gehört zu den wirksamen Benzodiazepinen. Es bindet sich im Gehirn an die für diese Substanzgruppe spezifischen Rezeptoren. Clobazam verstärkt damit die hemmende Wirkung des Botenstoffs GABA auf unterschiedliche Verbände von Nervenknoten. Auf diesem Wege wirkt Clobazam deutlich ausgeprägt spannungs-, angst-, erregungsdämpfend und aggressionslösend. Erst in höheren Dosierungen kommen die beruhigenden, bewusstseinseintrübenden, die muskelentspannenden und erregungsdämpfenden Wirkungen im Gehirn zum Tragen.

Bei der üblichen Dosierung von Clobazam tritt die beruhigende Wirkung ein, ohne dass die Bewegungsabläufe beeinträchtigt werden. Obwohl Clobazam auch die Muskelsteuerung beeinflusst, ist diese Beeinträchtigung wesentlich geringer als bei den Wirkstoffen Diazepam oder Chlordiazepoxid.

Im Tierversuch ist die erregungsdämpfende Wirkung im Gehirn stärker als die von Chlordiazepoxid.

Der Wirkstoff Clobazam gehört zu den lang wirksamen Benzodiazepinen. Nach 18 Stunden ist erst die Hälfte der Dosis ausgeschieden. Sein Stoffwechselprodukt verweilt noch wesentlich länger im Körper.




Apotheken-Notdienst