Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bromazepam

Wirkstoff || Quellen (Stand: 04. März 2012)

auch bezeichnet als:
7-Brom-2,3-dihydro-5-(2-pyridyl)-1H-1,4-benzodiazepin- 2-on; 7-Bromo-1,3-dihydro-5-(2-pyridyl)-2H-1,4- benzodiazepin-2-on; Bromazepamum

So wirkt Bromazepam

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Bromazepam. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Benzodiazepine, Schlafmittel, zu welcher der Wirkstoff Bromazepam gehört.

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs: Bromazepam

Bromazepam wird bei akuten und chronischen Spannungs-, Erregungs- und Angstzuständen angewendet. Mit Bromazepam können nicht die eigentlichen Ursachen solcher Störungen behandelt werden, sondern nur die Symptome gelindert werden.

Der Einsatz von Bromazepam als Schlafmittel ist nur dann gerechtfertigt, wenn gleichzeitig noch eine beruhigende und entspannende Wirkung am Tage gewünscht wird.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Bromazepam sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Bromazepam

Bromazepam gehört zu den lang wirksamen Benzodiazepinen und zeigt deren typische Eigenschaften. Es bindet sich im Gehirn an die für diese Substanzgruppe spezifischen Rezeptoren. Bromazepam verstärkt damit die hemmende Wirkung des Botenstoffes GABA auf unterschiedliche Verbände von Nervenknoten. Auf diesem Wege wirkt Bromazepam spannungs-, erregungs- und angstdämpfend sowie beruhigend und schlafanstoßend. In höheren Dosen kann es die Muskelspannung herabsetzen und die Neigung zu epileptischen Krämpfen vermindern.







Anzeige