Espa-lipon 600 mg Filmtabletten

Medikament || Quellen (Stand: 12. Dezember 2007)

Hersteller: esparma GmbH
Wirkstoff: Alpha-Liponsäure
Darreichungsform: Filmtabletten

rezeptfrei

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

espa-lipon 600 mg Filmtabletten enthalten den Wirkstoff Alpha-Liponsäure.

Alpha-Liponsäure wird zur Verminderung von Empfindungsstörungen bei Blutzuckererkrankungen (Diabetes mellitus) eingesetzt. Zu diesen Störungen kann es kommen, weil die dauerhaft erhöhten Blutzuckerwerte vor allem in den kleinen Nerven zu Schädigungen führen.

Alpha-Liponsäure wird meist als Tablette oder Kapsel angewendet. In schweren Fällen der diabetischen Nervenschädigung kann, besonders zu Beginn der Behandlung, die Gabe in die Blutbahn als Injektion oder Infusion angebracht sein. Mit Injektionslösungen lassen sich die Wirkstoffmengen für die Behandlung genauer anpassen und es werden schneller die erwünschten gleichmäßigen Blutkonzentrationen erreicht. Die Dosierung ist in der Regel höher als bei der Tabletteneinnahme. Die Anwendung als Injektion oder Infusion dauert normalerweise zwei bis vier Wochen. Im Anschluss wird auf die Tabletteneinnahme übergegangen.

Tabletten oder Kapseln enthalten 200 bis 600 Milligramm des Wirkstoffs. Ampullen zur Injektion enthalten 300 oder 600 Milligramm Alpha-Liponsäure.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Alpha-Liponsäure sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Mittel bei Nervenschäden, zu welcher der Wirkstoff Alpha-Liponsäure gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • Missempfindungen bei durch Zuckerkrankheit ausgelösten Nervenschädigungen der Beine und Arme

Dosierung

Bei starken Beschwerden wird eine Filmtablette täglich 30 Minuten vor der Mahlzeit unzerkaut mit reichlich Wasser eingenommen. Es muss unbedingt auf Nüchternheit geachtet werden, damit das Mittel seine volle Wirkung entfalten kann.

Bei langanhaltenden Missempfindungen kann eine Dauerbehandlung erforderlich werden, je nach Stärke der Beschwerden beträgt die Dosis zwischen 200 Milligramm und 600 Milligramm des Wirkstoffs Alpha-Liponsäure täglich. Für eine niedrigere Dosierung kann auf niedriger dosierte Tabletten zurückgegriffen werden.

Dieses Mittel ist auch geeignet, um nach anfänglicher Behandlung mit dem Wirkstoff in Form von spritzbarer Lösung auf eine Tablettenform umzusteigen.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von espa-lipon 600 mg Filmtabletten. In folgender Angebotsform sind espa-lipon 600 mg Filmtabletten erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Stück Filmtabletten)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
30 Stück Filmtabletten 600 Milligramm Alpha-Liponsäure €30,28 EUR (€5,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
60 Stück Filmtabletten 600 Milligramm Alpha-Liponsäure €60,37 EUR (€6,04 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
100 Stück Filmtabletten 600 Milligramm Alpha-Liponsäure €92,50 EUR (€9,25 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Cellulose
  • Farbstoff E 104
  • Farbstoff E171
  • Hypromellose
  • Lactose
  • Macrogol 6000
  • Magnesiumstearat
  • Natriumcarboxymethylstärke
  • Povidon
  • Siliciumdioxid
  • Talkum



Apotheken-Notdienst