Anzeige

Anzeige

Tetrazepam-ratiopharm

Medikament || Quellen (Stand: 02. August 2013)

Hersteller: ratiopharm GmbH
Wirkstoff: Tetrazepam
Darreichungsform:

rezeptpflichtig

Hinweis

Ab August 2013 werden Tetrazepam-haltige Medikamente nicht mehr verkauft oder angewendet werden. Hintergrund sind Forschungsergebnisse, nach denen Tetrazepam ein erhöhtes Risiko für das Auftreten schwerer Hautreaktionen mit sich bringt.

Das Bundesministerium für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat zur Klärung des Sachverhaltes neue klinische Untersuchungen zu diesem Risiko gefordert. Ärzte werden durch das Ministerium schon jetzt angehalten, für Tetrazepam-Patienten eine Therapie-Alternative zu finden. Apotheker werden gebeten, Patienten mit Rezepten über Tetrazepam zur Absprache der zukünftigen Therapie an ihren verordnenden Arzt zu verweisen.

Wirkung

Tetrazepam-ratiopharm enthält den Wirkstoff Tetrazepam.

Mit Tetrazepam werden durch Erkrankungen an der Wirbelsäule und den Gelenken hervorgerufene Muskelverspannungen behandelt, die leichte bis mittelstarke Schmerzen verursachen.

Außerdem wird der Wirkstoff bei krampfartig gesteigerter Muskelanspannung mit unterschiedlichen Ursachen angewendet.

Behandlungsziel ist die Lösung der Muskelkrämpfe und die Bekämpfung der mit ihnen verbundenen Schmerzen.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Tetrazepam sind vertiefende Informationen verfügbar:

Alle vom Hersteller genannten Anwendungsgebiete

Weitere Informationen

Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Benzodiazepine, zu welcher der Wirkstoff Tetrazepam gehört.

Dosierung

Die Behandlung wird mit einer niedrigen Dosierung begonnen, die dann schrittweise bis zu der für den Patienten günstigsten Dosierung erhöht wird.
In der Regel nehmen Erwachsene als Anfangsdosis eine Tablette (entsprechend 50 Milligramm Tetrazepam). Man kann die Dosis bis zur gewünschten Wirkung täglich um eine halbe Tablette steigern. Im Mittel können eine bis vier Tabletten täglich, in Einzelfällen bei schweren Muskelverkrampfungen bis maximal acht Tabletten (entsprechend 400 Milligramm Tetrazepam) eingenommen werden.
Kinder ab einem Jahr erhalten 4 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag, auf drei Einzeldosen über den Tag verteilt.

Art und Dauer der Anwendung:
Die Tabletten sind teilbar.
Die Tabletten sind mit ausreichend Flüssigkeit (ca. ein Glas Wasser) unzerkaut einzunehmen.
Die Behandlung mit dem Wirkstoff soll einschleichend beginnen. Die Hauptdosierung richtet sich nach der tageszeitlichen Abhängigkeit der Beschwerden.
Die Behandlung soll so kurz wie möglich sein.
Bei längerer Einnahmedauer (länger als eine Woche) soll beim Absetzen des Wirkstoffs die Dosis schrittweise verringert werden. Hierbei ist das vorübergehende Auftreten von Absetzphänomenen zu berücksichtigen.

Dauerbehandlungen sollen nur bei schweren Muskelverkrampfungen (spastischen Syndromen) durchgeführt werden. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis soll engmaschig ärztlich abgewogen werden.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Tetrazepam-ratiopharm. In folgender Angebotsform ist Tetrazepam-ratiopharm erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Stück )
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Maisstärke
  • Farbstoff E 171
  • Glycerol
  • Hypromellose
  • Macrogol
  • Magnesiumstearat
  • mikrokristalline Cellulose
  • Siliciumdioxid

Apotheken-Notdienst



Anzeige