Fluimucil 100 mg Brausetabletten

Medikament || Quellen (Stand: 14. November 2011)

Hersteller: PIERRE FABRE PHARMA GmbH
Wirkstoff: Acetylcystein
Darreichungsform: Brausetabletten

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Fluimucil 100 mg Brausetabletten enthalten den Wirkstoff Acetylcystein.

Eine erkältungsbedingte akute Bronchitis wird häufig mit Acetylcystein behandelt, um den festsitzenden Schleim zu verflüssigen und damit das Abhusten zu erleichtern. Darüber hinaus wird der hustenlösende Stoff auch bei lang andauernden Erkrankungen der Atemwege wie einer chronischen Bronchitis oder auch bei COPD eingesetzt. Bei dieser auch chronisch obstruktive Bronchitis genannten Erkrankung erschweren verengte Luftwege zusätzlich das Atmen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Acetylcystein sind Krankheiten wie die Mukoviszidose, Bronchiektasien und Bronchiolitis, bei denen die Bildung und der Abtransport des Schleimes gestört sind.

Außerdem wird Acetylcystein als Gegenmittel bei Vergiftungen mit Paracetamol, Acrylnitril, Methacrylnitril und Methylbromid genutzt.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Acetylcystein sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen schleimlösende Mittel, Mittel gegen Erkältungskrankheiten, zu welcher der Wirkstoff Acetylcystein gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • Schleimlösung bei plötzlich auftretenden und dauerhaften Erkrankungen der Bronchien und Lunge, die mit einer Störung von Schleimbildung und -transport einhergehen

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren nehmen zwei- bis dreimal täglich zwei Brausetabletten.
Im Alter von sechs bis 14 Jahren wird drei- bis viermal täglich je eine Brausetablette eingenommen.
Kindern von zwei bis fünf Jahren wird zwei- bis dreimal täglich eine Brausetablette gegeben.

Zur Behandlung von Mukoviszidose nehmen Kinder über sechs Jahre dreimal täglich zwei Brausetabletten ein. Kinder von zwei bis sechs Jahren nehmen viermal täglich eine Brausetablette.

Die Behandlung sollte hier einschleichend beginnen, was bedeutet, dass die Dosis langsam gesteigert wird und nicht von Beginn an die gesamte Enddosis eingenommen werden sollte.

Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst und nach den Mahlzeiten getrunken.

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung und sollte vom behandelnden Arzt entschieden werden.
Bei chronischer Atemwegsentzündung (chronische Bronchitis) und Mukoviszidose sollte die Behandlung über einen längeren Zeitraum erfolgen, um Infekten vorzubeugen.

Die schleimlösende Wirkung wird durch hohe Flüssigkeitsaufnahme unterstützt, daher sollte während der Therapie reichlich getrunken werden.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Fluimucil 100 mg Brausetabletten. In folgender Angebotsform sind Fluimucil 100 mg Brausetabletten erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Stück Brausetabletten)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
20 Stück Brausetabletten 100 Milligramm Acetylcystein €11,48 EUR (€5,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Aspartam
  • Natriumhydrogencarbonat
  • Zitronenaroma
  • Zitronensäure



Apotheken-Notdienst