Doss 0,25µg/ -0,5µg

Medikament || Quellen (Stand: 17. April 2008)

Hersteller: AWD.pharma
Wirkstoff: Alfacalcidol
Darreichungsform: Weichkapsel

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Doss 0,25µg/ -0,5µg enthält den Wirkstoff Alfacalcidol.

Alfacalcidol dient zur Behandlung von Störungen des Calcium-Haushaltes beziehungsweise des Vitamin D-Stoffwechsels. Diese können beispielsweise verursacht werden durch:
  • unzureichende Aufnahme von Calcium aus dem Magen und Darm (zum Beispiel aufgrund von Erkrankungen des Verdauungstraktes oder nach Magen-Darm-Operationen),
  • eine Unterfunktionen der Nebenschilddrüsen,
  • mangelnde Umwandlung von Vitamin-D-Vorstufen in die wirksame Form bei gestörter Nierenfunktion oder in der ersten Zeit nach einer Nierentransplantation.
Calcium- und auch Vitamin-D-Mangel bewirkt eine unzureichende Knochenmineralisierung und kann zu Knochenerweichung führen. Dem kann Alfacalcidol entgegenwirken. Einsatzgebiete des Wirkstoffs sind daher:
  • Osteoporose (zum Beispiel nach den Wechseljahren oder aufgrund einer Langzeitbehandlung mit Glukokortikoiden),
  • Osteomalazie (Knochenerweichung bei Erwachsenen),
  • Rachitis (Knochenerweichung bei Kindern).
Da Alfacalcidol im Gegensatz zu anderen Vitamin-D-Vorstufen nicht in den Nieren, sondern in der Leber in das wirksame Vitamin D3 überführt wird, kommt es häufig bei Dialyse-Patienten mit schweren Nierenfunktionsstörungen zum Einsatz. Ihnen wird Alfacalcidol im Anschluss an die Blutwäsche meist direkt in die Vene gespritzt (intravenöse Gabe). Bei anderen Erkrankungen wird der Wirkstoff in Form von Tabletten eingenommen und gelangt über den Magen-Darm-Trakt in den Körper.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Alfacalcidol sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Vitamin D-Abkömmlinge, Vitamine, Osteoporose-Mittel, zu welcher der Wirkstoff Alfacalcidol gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • Knochenschwund bei Frauen nach den Wechseljahren und Knochenschwund bei Kortison-Behandlung
  • Knochenerweichungen im Erwachsenenalter infolge unzureichender Aufnahme von Calcium und Vitamin D aus dem Darm
  • Nebenschilddrüsen-Unterfunktion oder hypophosphatämische Rachitis (eine Knochenerweichung, gegen die Vitamin D nicht wirkt)
  • gestörter Knochenstoffwechsel mit verminderter Calcium-Aufnahme, wie sie als Folge von Nierenfunktionsstörungen sowie anfangs nach Nierenverpflanzungen auftreten kann

Dosierung

Eine Kapsel des Medikaments enthält 0,25 Mikrogramm Alfacalcidol. Zur Zusammenstellung der individuellen Dosierung stehen auch höher dosierte Kapseln mit einem Mikrogramm Alfacalcidol zur Verfügung.

Die Dosis des Medikaments und die Dauer der Anwendung werden vom Arzt für den einzelnen Patienten individuell festgelegt. Im Allgemeinen gelten folgende Dosierungsrichtlinien:

Die Anfangsdosierung liegt für Erwachsene und Kinder über 20 Kilogramm Körpergewicht in der Regel bei einem Mikrogramm Alfacalcidol (vier Kapseln) täglich. Kinder unter 20 Kilogramm Körpergewicht erhalten 0,05 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich. Die Dosis wird je nach Behandlungsfortschritt angepasst, um zu einen zu hohen Calcium- und Phosphatgehalt des Blutes zu vermeiden.

Abhängig vom Krankheitsgrad können Dosierungen bis zu drei Mikrogramm Alfacalcidol (bis zu zwölf Kapseln) täglich notwenig sein.

Bei der Behandlung einer Unterfunktion der Nebenschilddrüsen (Hypoparathyreoidismus) muss die Dosis des Medikaments verringert werden, sobald ein normaler Calcium- und Phosphatgehalt des Blutes erreicht ist.

Nehmen Sie die Kapseln unzerkaut und zusammen mit genügend Flüssigkeit ein. Bei einer Dosierung von einer Kapsel täglich wird diese am Abend eingenommen. Bei mehreren Kapseln pro Tag nehmen Sie die eine Hälfte der Tagesdosis morgens und die andere Hälfte abends ein.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Doss 0,25µg/ -0,5µg. In folgender Angebotsform ist Doss 0,25µg/ -0,5µg erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Weichkapsel Weichkapsel)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
20 Weichkapsel Weichkapseln 0,5 Alfacalcidol €23,69 EUR (€5,00 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich
50 Weichkapsel Weichkapseln 0,5 Alfacalcidol €43,78 EUR (€5,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
100 Weichkapsel Weichkapseln 0,5 Alfacalcidol €65,93 EUR (€6,70 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
20 Weichkapsel Weichkapseln 0,25 Alfacalcidol €18,43 EUR (€5,00 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Eisen(II,III)-oxid (E 172)
  • Eisen(III)-oxid (E 172)
  • Alpha-Tocopherol
  • Drucktinte
  • Erdnußöl
  • Ethanol 99%
  • Ethylacetat
  • Gelatine
  • Glycerol 85 %
  • Isopropylalkohol
  • Schellack
  • wasserfreie Citronensäure



Apotheken-Notdienst