Antra MUPS 20 mg

Medikament || Quellen (Stand: 25. Oktober 2007)

Hersteller: AstraZeneca GmbH
Wirkstoff: Omeprazol
Darreichungsform: magensaft­resistente Tablette

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Antra MUPS 20 mg enthält den Wirkstoff Omeprazol.

Omeprazol wird zur Therapie sowie zur Vorbeugung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren eingesetzt. Diese Erkrankungen beruhen größtenteils auf einer krankhaft gesteigerten Ausschüttung von Magensäure. Sie zu verringern ist das Behandlungsziel.

Ein weiterer Grund für Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre ist die Besiedelung der Organe mit dem Keim Helicobacter pylori. Besonders das Wiederauftreten von Geschwüren nach bereits erfolgter Abheilung wird mit diesem Erreger in Zusammenhang gebracht. Um ihn auszurotten ("Eradikationstherapie") wird Omeprazol häufig mit Antibiotika kombiniert.

Omeprazol wird auch bei Speiseröhrenentzündungen eingesetzt, die durch Rückfluss des sauren Mageninhalts in die Speiseröhre entstanden sind (Refluxösophagitis). Vor der Behandlung muss die Diagnose durch eine endoskopische Untersuchung per Speiseröhrenschlauch gesichert werden.

Darüber hinaus wird Omeprazol zur Vorbeugung und Therapie von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren angewendet, die als Nebenwirkung von Medikamenten auftreten. Besonders nicht-steroidale Antirheumatika und Glukokortikoide können diese auslösen. Die Langzeitbehandlung gegen diese Nebenwirkungen sollte allerdings auf Risikopatienten beschränkt sein. Dauert diese Behanldung länger als ein Jahr, sollte der Arzt ihre Notwendigkeit regelmäßig überprüfen und Nutzen sowie Risiko wiederholt und sorgfältig abschätzen.

Normalerweise wird Omeprazol in Dosen von 20 bis 40 Milligramm eingesetzt. Bei krankhafter Überproduktion von Magensäure, verursacht durch hormonproduzierende Krebsformen der Bauchspeicheldrüse (Zollinger-Ellison-Syndrom), sind allerdings höhere Tagesdosen von 60 Milligramm und mehr erforderlich.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Omeprazol sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Protonenpumpenhemmer, Mittel gegen zu viel Magensäure, zu welcher der Wirkstoff Omeprazol gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • mit Antibiotika kombiniert zur Beseitigung des Erregers Helicobacter pylori
  • Sodbrennen und saures Aufstoßen
  • Langzeitbehandlung zur Verhinderung des Wiederauftretens einer schweren säurebedingten Speiseröhrenentzündung
  • Verhinderung des Entstehens und Behandlung von Magengeschwüren und Dünndarmgeschwüren, die durch Einnahme nicht-steroidaler Antirheumatika verursacht werden
  • tumorbedingter Magensäureüberschuss
  • säurebedingte Speiseröhrenentzündung
  • Magengeschwür
  • Dünndarmgeschwür

Dosierung

Die Tabletten enthalten jeweils 20 Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol. Um die gewünschte Dosierung zu erhalten, können auch mehrere niedriger dosierte Tabletten zusammen eingenommen werden. Es sind für niedrigere Gaben auch Tabletten mit je zehn Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol erhältlich.

Die Tabletten sollten regelmäßig zu einer festen Tageszeit vor einer Mahlzeit eingenommen werden, außerdem unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit geschluckt werden.

Für die unterschiedlichen Anwendungen ergeben sich folgende Behandlungspläne:

Zur Bekämpfung des so genannten Helicobacter-pylori-Keims bei Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren werden neben der dazugehörigen Antibiotika-Behandlung außerdem zweimal pro Tag je 20 Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol gegeben. In Ausnahmefällen können auch 40 Milligramm in einer einmaligen Tagesgabe verabreicht werden. Diese Behandlung wird über sieben Tage konsequent durchgeführt.

Falls eine Kombinationsbehandlung mit Antibiotika nicht angezeigt ist, wird wie folgt behandelt:

Für das Zwölffingerdarmgeschwür werden 20 Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol täglich für zwei bis maximal vier Wochen gegeben. Im Ausnahmefall kann die Dosis auf 40 Milligramm pro Tag erhöht werden. Es reicht eine einmalige Gabe pro Tag.

Beim Magengeschwür werden 20 Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol täglich für vier bis maximal acht Wochen gegeben. Im Ausnahmefall kann die Dosis auf 40 Milligramm pro Tag erhöht werden. Es reicht eine einmalige Gabe pro Tag.

Kinder über einem Jahr, welche unter einer schweren Speiseröhrenentzündung leiden, welche auf den Rückfluss von Magensaft zurückzuführen ist und die einer anderen Behandlung schwer zugänglich sind, erhalten im Regelfall die folgende Dosierung:

Bei einem Körpergewicht von zehn bis 20 Kilogramm werden einmal täglich zehn Milligramm Omeprazol gegeben. Sofern erforderlich, kann die Dosis auf 20 Milligramm erhöht werden.

Bei einem Körpergewicht von mehr als 20 Kilogramm werden 20 Milligramm Omeprazol pro Tag verabreicht. Sofern erforderlich, kann die Dosis hierbei auf 40 Milligramm erhöht werden. Jedoch sollte die Behandlung vier bis acht Wochen nicht überschreiten.

Beim Sodbrennen und sauren Aufstoßen wird mit zehn bis 20 Milligramm täglich für vier Wochen behandelt. Die optimale Dosis ist diejenige, die gerade ausreicht, um Beschwerdefreiheit zu erzielen. Die Beschwerdefreiheit tritt in der Regel sehr rasch ein. Bei Misserfolg ist weitere Diagnostik seitens des Arztes notwendig. Das Mittel sollte hierbei maximal bis zu zwölf Wochen eingenommen werden.

Geschwüre, welche durch entzündungs- und schmerzhemmende Mittel, wie zum Beispiel durch so genannte nichtsteroidale Antirheumatika, hervorgerufen wurden, behandelt man mit 20 Milligramm pro Tag für vier bis acht Wochen.

Zur Vorbeugung von Geschwüren bei längerem Gebrauch eines Medikaments der zuvor genannten Wirkstoffgruppe werden während der Medikamenteneinnahme 20 Milligramm pro Tag verabreicht.

Bei einer bestimmten Krebserkrankung des Magens, die sich durch zahlreiche Magengeschwüre ausprägt, dem so genannten Zollinger-Ellison-Syndrom, werden täglich 60 bis 80 Milligramm nach Bedarf gegeben. Dies kann auch durch eine einmalige tägliche Gabe geschehen. Reichen 80 Milligramm nicht aus, können mit ärztlicher Absprache auch mehr verwendet werden, jedoch sollte dies dann auf mehrere Gaben pro Tag aufgeteilt werden. Bei diesem Erkrankungsbild ist die Einnahme von Antra MUPS zeitlich nicht begrenzt.

Zur Rückfallvorbeugung bei Patienten, welche an Magensaftrückfluss und einer dadurch ausgelösten Speiseröhrenentzündung litten, sind zehn Milligramm täglich für maximal ein Jahr meist ausreichend. Ist dennoch ein Rückfall aufgetreten, kann dieser mit 20 bis 40 Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol pro Tag behandelt werden. Nach erfolgreicher Behandlung wird die Rückfallvorbeugung mit 20 Milligramm pro Tag fortgeführt.

Zur Rückfallvorbeugung bei Patienten, welche in besonders schwerwiegender Form an Magensaftrückfluss und einer dadurch ausgelösten Speiseröhrenentzündung litten, sind 20 Milligramm täglich für maximal ein Jahr meist ausreichend. Treten die Beschwerden erneut auf, können diese mit 40 Milligramm des Wirkstoffs Omeprazol pro Tag behandelt werden.

Zur Rückfallvorbeugung bei einem vorherigen Zwölffingerdarmgeschwür wird im Regelfall mit 10 Milligramm täglich behandelt. Bei einem Rückfall kann die Dosis vorübergehend auf 20 beziehungsweise 40 Milligramm Omeprazol erhöht werden. Die Behandlungsdauer bei der Langzeitanwandung sollte auch hier maximal ein Jahr erfolgen

Bei eingeschränkter Nierenfunktion oder Leberfunktionsstörungen sowie bei älteren Personen sollte, außer beim zuvor erwähnten Zollinger-Ellison-Syndrom, insgesamt eine Dosis von 20 Milligramm am Tag nicht überschritten werden.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Antra MUPS 20 mg. In folgender Angebotsform ist Antra MUPS 20 mg erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Stück magensaft­resistente Tablette)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
15 Stück magensaft­resistente Tabletten 20 Milligramm Omeprazol €21,29 EUR (€5,00 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich
30 Stück magensaft­resistente Tabletten 20 Milligramm Omeprazol €31,84 EUR (€5,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
60 Stück magensaft­resistente Tabletten 20 Milligramm Omeprazol €33,19 EUR (€8,69 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich
90 Stück magensaft­resistente Tabletten 20 Milligramm Omeprazol €44,72 EUR (€10,00 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Hyprolose
  • Magnesiumstearat
  • mikrokristalline Cellulose
  • Titandioxid (E 171)
  • Crospovidon
  • Eisen(III)-oxid (E 172)
  • Glycerolmonostearat
  • Hartparaffin
  • Hypromellose
  • Macrogol 6000
  • Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1)
  • Natriumstearylfumarat
  • Polysorbat 80
  • Talkum
  • Triethylcitrat
  • Zucker-Stärke-Pellets (Sucrose u. Maisstärke)



Apotheken-Notdienst