Amisulprid-neuraxpharm 400 mg Filmtabletten

Medikament || Quellen (Stand: 18. April 2017)

Hersteller: 1A Pharma GmbH
Wirkstoff: Amisulprid
Darreichungsform: Filmtabletten

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Amisulprid-neuraxpharm 400 mg Filmtabletten enthalten den Wirkstoff Amisulprid.

Amisulprid wird bei Psychosen wie der Schizophrenie eingesetzt, um Wahnvorstellungen, Denkstörungen, unbegründetes Misstrauen und Feindseligkeit aufgrund von Wahnideen zu bekämpfen. Amisulprid bessert außerdem ein verflachtes und verarmtes Gefühlsleben, öffnet die Patienten wieder für soziale Kontakte und holt sie aus ihrer aufgrund von Misstrauen und Furcht selbst auferlegten Isolierung.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Amisulprid sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Neuroleptika, zu welcher der Wirkstoff Amisulprid gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • akute und chronische Schizophrenie mit Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Denkstörungen, Feindseligkeit oder Misstrauen
  • akute und chronische Schizophrenie mit Gefühlsverflachung sowie sozialem Rückzug

Dosierung

Herrschen Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Denkstörungen, Feindseligkeit und Misstrauen vor, verschreibt der Arzt im Allgemeinen täglich 400 bis 800 Milligramm Amisulprid. In Einzelfällen kann er die Tagesdosis auf maximal 1200 Milligramm erhöhen. Müssen mehr als 300 Milligramm Amisulprid täglich eingenommen werden, sollte die jeweilige Tagesdosis auf mehrere Einnahmen verteilt werden.

Zu Behandlungsbeginn ist eine schrittweise Dosiseinstellung nicht erforderlich. Bei Patienten mit Anzeichen von Wahn wie auch Rückzug wird sich die Dosierung vor allem danach richten, die Wahnvorstellungen optimal zu beheben. In der Dauertherapie wird der Arzt die jeweils geringste wirksame Dosis verordnen.

Leidet der Patient vor allem an Gefühlsverflachung sowie sozialem Rückzug werden, individuell angepasst, täglich 50 bis 300 Milligramm Amisulprid eingesetzt. Amisulprid kann bis zu 300 Milligramm täglich in einer Einzeldosis verabreicht werden. Dafür stehen entsprechend schwächer dosierte Präparate zur Verfügung.

Nehmen Sie die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein.

Die Dauer der Anwendung bestimmt der behandelnde Arzt.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Amisulprid-neuraxpharm 400 mg Filmtabletten. In folgender Angebotsform sind Amisulprid-neuraxpharm 400 mg Filmtabletten erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Stück Filmtabletten)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
20 Stück Filmtabletten 400 Milligramm Amisulprid €36,56 EUR (€5,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
50 Stück Filmtabletten 400 Milligramm Amisulprid €54,38 EUR (€5,44 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich
100 Stück Filmtabletten 400 Milligramm Amisulprid €95,40 EUR (€9,54 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Magnesiumstearat
  • mikrokristalline Cellulose
  • Talkum
  • Titandioxid (E 171)
  • Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A)
  • Lactose-Monohydrat
  • Macrogol 6000
  • Methylcellulose
  • Poly[butylmethacrylat-co-(2-dimethyl-aminoethyl)methacrylat-co-methylmethacrylat] (1:2:1)



Apotheken-Notdienst