Amikacin B. Braun 2,5mg/ml, 5mg/ml Infusionslösung

Medikament || Quellen (Stand: 22. Mai 2013)

Hersteller: Braun (B. Braun Melsungen AG)
Wirkstoff: Amikacin
Darreichungsform: Infusionslösung

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Amikacin B. Braun 2,5mg/ml, 5mg/ml Infusionslösung enthält den Wirkstoff Amikacin. Zu beachten ist außerdem die besondere Wirkung von Amikacin B. Braun 2,5mg/ml, 5mg/ml Infusionslösung.

Amikacin wird zur Behandlung von schwerwiegenden Infektionen durch Amikacin-empfindliche Erreger gebraucht, wenn Antibiotika mit weniger Nebenwirkungen nicht wirksam sind. Solche schwerwiegenden Infektionen sind beispielsweise
  • im Krankhaus erworbene Infektionen der unteren Atemwege einschließlich schwerer Lungenentzündung
  • Bauchinfektionen, einschließlich Bauchfellentzündung
  • komplizierte und immer wiederkehrende Harnwegsinfektionen
  • Infektionen der Haut und Weichgewebe (Sehnen, Bänder, Muskeln), einschließlich infizierter Brandwunden
  • Herzinnenhautentzündung (Endokarditis) durch Bakterien
  • Infektionen des Bauchraums nach Operationen
  • Blutvergiftung.
Amikacin wird häufig mit anderen geeigneten Antibiotika kombiniert, um möglichst alle Bakterienarten der entsprechenden Infektion abzudecken.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Amikacin sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Aminoglykosid-Antibiotika, Antibiotika, zu welcher der Wirkstoff Amikacin gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • im Krankenhaus erworbene Infektionen der unteren Atemwege einschließlich schwerer Lungenentzündung, wenn Antibiotika mit weniger Nebenwirkungen nicht wirksam sind
  • Infektionen im Bauchraum (auch nach Operationen und einschließlich Bauchfellentzündung), wenn Antibiotika mit weniger Nebenwirkungen nicht wirksam sind
  • komplizierte und wiederkehrende Harnwegsinfektionen, wenn Antibiotika mit weniger Nebenwirkungen nicht wirksam sind
  • Infektionen von Haut, Muskeln, Sehnen und Bändern, einschließlich infizierter Brandwunden, wenn Antibiotika mit weniger Nebenwirkungen nicht wirksam sind
  • Herzinnenwandinfektion mit Bakterien, wenn Antibiotika mit weniger Nebenwirkungen nicht wirksam sind

Dosierung

Die Infusionslösung darf nur durch Gabe in die Vene verabreicht wer-
den. Die bevorzugte Infusionsdauer beträgt 30 Minuten, kann aber auf bis zu 60 Minuten verlängert werden.

Die empfohlene Dosis für Erwachsene und Jugendliche mit normaler Nierenfunktion beträgt 15 Milligramm Amikacin/Kilogramm Körpergewicht am Tag. Dieses Dosis kann als tägliche Einzeldosis oder aufgeteilt in zwei gleichen Dosen mit Abstand von zwölf Stunden verabreicht werden. Die tägliche Gesamtdosis sollte 1,5 Gramm Amikacin nicht überschreiten. Bei Patienten mit Herzinnenhautentzündung oder bei Patienten mit Fieber und Mangel an neutrophilen Blutkörperchen wird eine zweimal tägliche Gabe bevorzugt.

Säuglinge, Kleinkinder und Kinder mit normaler Nierenfunktion erhalten 15 bis 20 Milligramm/Kilogramm Körpergewicht am Tag, die als Einzeldosis oder im Abstand von zwölf Stunden in zwei Infusionen gegeben werden kann.

Bei Nierenkrankungen richtet sich die Dosierung nach der Ausprägung der Nierenfunktionsstörung.

Bei Neugeborenen liegt die Dosis zu Beginn der Behandlung bei 10 Milligramm/Kilogramm, gefolgt von 7,5 Milligramm/Kilogramm alle zwölf Stunden. Auch für Frühgeborene gilt die Dosis von 7,5 Milligramm/Kilogramm alle zwölf Stunden.

Je nach Schwere der Infektion sollte die Gesamtdauer der Behandlung auf sieben bis zehn Tage begrenzt sein. Wenn die Behandlung mit Amikacin bei schweren und komplizierten Infektionen länger als zehn Tage dauert, wird der Arzt sie überdenken. Denn dann macht eine mögliche Weiterführung der Behandlung die Überwachung der Amikacin-Konzentration im Blut, der Nie-
renfunktion, des Gehörs und des Gleichgewichtssinns erforderlich.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Amikacin B. Braun 2,5mg/ml, 5mg/ml Infusionslösung. In folgender Angebotsform ist Amikacin B. Braun 2,5mg/ml, 5mg/ml Infusionslösung erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Milliliter Infusionslösung)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
1000 Milliliter Infusionslösung 2,5 Milligramm Amikacin €173,67 EUR (€10,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
1000 Milliliter Infusionslösung 5 Milligramm Amikacin €350,88 EUR (€10,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Natriumchlorid
  • Natriumhydroxid
  • Wasser für Injektionszwecke



Apotheken-Notdienst