Alfacalcidol-ratiopharm 1µg Weichkapseln

Medikament || Quellen (Stand: 13. August 2014)

Hersteller: ratiopharm GmbH
Wirkstoff: Alfacalcidol
Darreichungsform: Weichkapseln

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Alfacalcidol-ratiopharm 1µg Weichkapseln enthalten den Wirkstoff Alfacalcidol.

Alfacalcidol dient zur Behandlung von Störungen des Calcium-Haushaltes beziehungsweise des Vitamin D-Stoffwechsels. Diese können beispielsweise verursacht werden durch:
  • unzureichende Aufnahme von Calcium aus dem Magen und Darm (zum Beispiel aufgrund von Erkrankungen des Verdauungstraktes oder nach Magen-Darm-Operationen),
  • eine Unterfunktionen der Nebenschilddrüsen,
  • mangelnde Umwandlung von Vitamin-D-Vorstufen in die wirksame Form bei gestörter Nierenfunktion oder in der ersten Zeit nach einer Nierentransplantation.
Calcium- und auch Vitamin-D-Mangel bewirkt eine unzureichende Knochenmineralisierung und kann zu Knochenerweichung führen. Dem kann Alfacalcidol entgegenwirken. Einsatzgebiete des Wirkstoffs sind daher:
  • Osteoporose (zum Beispiel nach den Wechseljahren oder aufgrund einer Langzeitbehandlung mit Glukokortikoiden),
  • Osteomalazie (Knochenerweichung bei Erwachsenen),
  • Rachitis (Knochenerweichung bei Kindern).
Da Alfacalcidol im Gegensatz zu anderen Vitamin-D-Vorstufen nicht in den Nieren, sondern in der Leber in das wirksame Vitamin D3 überführt wird, kommt es häufig bei Dialyse-Patienten mit schweren Nierenfunktionsstörungen zum Einsatz. Ihnen wird Alfacalcidol im Anschluss an die Blutwäsche meist direkt in die Vene gespritzt (intravenöse Gabe). Bei anderen Erkrankungen wird der Wirkstoff in Form von Tabletten eingenommen und gelangt über den Magen-Darm-Trakt in den Körper.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Alfacalcidol sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Vitamin D-Abkömmlinge, Vitamine, Osteoporose-Mittel, zu welcher der Wirkstoff Alfacalcidol gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • nierenbedingte Knochenbildungsstörung mit verminderter Calcium-Aufnahme in den Körper und einem Blut-Calciumwert kleiner als 8,8mg/100 ml, wie sie als Folge von Nierenfunktionsstörungen ohne oder mit Blutwäsche-Behandlung sowie anfangs bei Zuständen nach Nierenverpflanzung auftreten kann
  • Osteoporose nach den Wechseljahren und Osteoporose bei Behandlung mit Kortison
  • Knochenerweichung Erwachsener infolge unzureichender Calcium-Aufnahme in den Körper, wie sie beim Malabsorptions-Syndrom und nach (teilweiser) Magenentfernung auftreten kann
  • Unterfunktion der Nebenschilddrüse oder Knochenerweichung mit einem Blut-Calciumgehalt kleiner als 8,8mg/100ml

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet, beträgt die Anfangsdosis für Erwachsene und Kinder von mehr als 20 Kilogramm Körpergewicht täglich eine Weichkapsel.

Für Kinder mit einem Körpergewicht von weniger als 20 Kilogramm beträgt die Tagesdosis zwei Weichkapseln zu 0,25µg täglich. Dafür steht ein entsprechend schwächer dosiertes Präparat zur Verfügung. Bei fortlaufender Behandlung wird der Arzt die Dosis entsprechend dem Heilungsverlauf und zur Vermeidung überhöhter Konzentration an Calcium im Blut verringern.

Patienten mit stärker ausgeprägten Knochenerkrankungen benötigen und vertragen höhere Dosen: bis zu drei Weichkapseln zu 1µg täglich. Bei Patienten mit Unterfunktion der Nebenschilddrüsen wird der Arzt dann die Dosis bei Erreichen normaler Calciumwerte im Blut (8,8 bis 10,4 Milligramm/100 Milliliter) vermindern.

Die Tagesdosis ist, soweit möglich, geteilt zur Hälfte am Morgen und zur Hälfte am Abend einzunehmen. Bei einer ungeraden Anzahl von Weichkapseln ist die höhere Anzahl/Dosis am Abend einzunehmen. Schlucken Sie die Weichkapseln unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit. Die Dauer der Anwendung wird individuell vom Arzt bestimmt.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Alfacalcidol-ratiopharm 1µg Weichkapseln. In folgender Angebotsform sind Alfacalcidol-ratiopharm 1µg Weichkapseln erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Stück Weichkapseln)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
20 Stück Weichkapseln 1 Milligramm Alfacalcidol €23,75 EUR (€5,00 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich
50 Stück Weichkapseln 1 Milligramm Alfacalcidol €47,77 EUR (€5,00 EUR), (€3,00 EUR Versand) Preisvergleich
100 Stück Weichkapseln 1 Milligramm Alfacalcidol €83,86 EUR (€8,39 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Glycerol
  • Butylhydroxyanisol
  • Butylhydroxytoluol
  • Eisenoxid
  • Gelatine
  • gereinigtes Wasser
  • raffiniertes Kokosfett
  • Sorbitol-Lösung 70 %



Apotheken-Notdienst