Aldara 5% Creme

Medikament || Quellen (Stand: 17. Dezember 2009)

Hersteller: Meda GmbH
Wirkstoff: Imiquimod
Darreichungsform: Creme

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Aldara 5% Creme enthält den Wirkstoff Imiquimod. Zu beachten ist außerdem die besondere Wirkung von Aldara 5% Creme.

Der Wirkstoff dient der Behandlung von Neubildungen der Haut. Dazu gehören äußerliche Feigwarzen (Condylomata acuminata) im Bereich der Geschlechtsteile und der Enddarmöffnung, aber auch eine spezielle Hautkrebsform, das Basaliom, und Wucherungen der oberen Hautschicht (aktinische Keratosen).

Bisher ist nur der Einsatz bei Erwachsenen erlaubt. Basaliome sollten nur dann mit Imiquimod behandelt werden, wenn sie klein und oberflächlich sind. Größere und tiefergehende Schäden müssen operativ entfernt werden. Bei den sogenannten aktinischen Keratosen dürfen nur diejenigen mit Imiquimod behandelt werden, die nicht aufgrund von Immunschwäche (wie beispielsweise bei AIDS) auftreten. Außerdem ist Imiquimod nur dann anzuwenden, wenn Größe oder Anzahl der geschädigten Stellen eine Kältebehandlung (Kryotherapie) unmöglich oder nicht erträglich machen und andere äußerliche Mittel versagt haben.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Imiquimod sind vertiefende Informationen verfügbar:

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • äußerliche Feigwarzen im Bereich der Scham und der Enddarmöffnung (Condylomata acuminata) bei Erwachsenen
  • kleine oberflächliche Hautkrebs-Stellen (Basalzellkarzinome) bei Erwachsenen
  • nicht schuppende, nicht wuchernde Hornhautneubildungen im Gesicht oder auf der Kopfhaut bei Erwachsenen mit gesundem Immunsystem, wenn die Größe oder die Anzahl der Hautschäden die Wirksamkeit und/oder die Verträglichkeit einer Kältebehandlung begrenzen und andere äußerliche Behandlungsmöglichkeiten nicht in Frage kommen oder weniger geeignet sind

Dosierung

Bei äußerlichen Feigwarzen Erwachsener ist die Imiquimod-Creme dreimal wöchentlich (Beispiel: Montag, Mittwoch und Freitag oder Dienstag, Donnerstag und Samstag) vor dem Zubettgehen aufzutragen und sechs bis zehn Stunden lang auf der Haut zu belassen. Man nimmt dazu jeweils wenig Creme, die dünn aufgetragen wird. Reiben Sie die Creme in den gereinigten, mit Feigwarzen infizierten Hautbereich ein, bis die Creme vollständig eingezogen ist. Setzen Sie die Behandlung bis zum Verschwinden aller sichtbaren Feigwarzen im Bereich der Scham oder der Enddarmöffnung fort. Maximale Behandlungszeit sind 16 Wochen.

Bei oberflächlichem Basaliom (spezieller Hautkrebs) muss die Creme sechs Wochen lang fünfmal wöchentlich (beispielsweise montags bis freitags) vor dem Zubettgehen aufgetragen und etwa acht Stunden lang auf der Haut belassen werden. Reinigen Sie vor dem Auftragen der Creme den Behandlungsbereich mit milder Seife und Wasser und trocknen sie ihn sorgfältig ab. Tragen Sie ausreichend Creme auf, um den Behandlungsbereich einschließlich eines Zentimeters Haut um den Tumor herum zu bedecken. Die Creme ist in den Behandlungsbereich einzureiben, bis sie eingezogen ist. Nach der Einwirkzeit muss die Creme unbedingt mit einer milden Seife und Wasser abgewaschen werden.

Bei Hornhautwucherungen (aktinische Keratose) bei Erwachsenen sollte die Behandlung von einem Arzt begonnen und begleitet werden. Tragen Sie die Creme vier Wochen lang jeweils dreimal wöchentlich (Beispiel: Montag, Mittwoch und Freitag) vor dem Zubettgehen auf und belassen Sie sie etwa acht Stunden lang auf der Haut. Nehmen Sie jeweils ausreichend Creme, um den Behandlungsbereich ganz zu bedecken. Nach einem vierwöchigen behandlungsfreien Zeitraum muss dann der Arzt das Behandlungsergebnis beurteilen. Wenn noch Schadstellen vorhanden sind, sollte die Behandlung weitere vier Wochen fortgesetzt werden. Die empfohlene Maximaldosis ist der Inhalt eines Beutels: die empfohlene maximale Behandlungsdauer beträgt acht Wochen.

Haben Sie eine Dosis ausgelassen, sollten Sie die Creme auftragen, sobald Sie dies bemerken und dann mit dem üblichen Therapieplan fortfahren. Allerdings soll die Creme nicht mehr als einmal pro Tag aufgetragen werden.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Aldara 5% Creme. In folgender Angebotsform ist Aldara 5% Creme erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Beutel Creme)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
12 Beutel Creme 12,5 Milligramm Imiquimod €101,22 EUR (€10,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
24 Beutel Creme 50 Milligramm Imiquimod €157,31 EUR (€10,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Glycerol
  • Benzylalkohol
  • Cetylalkohol
  • gereinigtes Wasser
  • Isostearinsäure
  • Methyl(4-hydroxybenzoat) (E 218)
  • Polysorbat 60
  • Propyl(4-hydroxybenzoat) (E 216)
  • Sorbitanstearat
  • Stearylalkohol
  • weißes Vaselin
  • Xanthan-Gummi (E 415)



Apotheken-Notdienst