Actraphane 10/-20/-30/-40/-50 Novolet 100 I.E./ml Injektionssuspension in einem Injektor, vorgefüllt

Medikament || Quellen (Stand: 04. Dezember 2007)

Hersteller: NOVO NORDISK Pharma GmbH
Wirkstoff: Humaninsulin
Darreichungsform: Injektions­suspension

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Actraphane 10/-20/-30/-40/-50 Novolet 100 I.E./ml Injektionssuspension in einem Injektor, vorgefüllt enthält den Wirkstoff Humaninsulin. Zu beachten ist außerdem die besondere Wirkung von Actraphane 10/-20/-30/-40/-50 Novolet 100 I.E./ml Injektionssuspension in einem Injektor, vorgefüllt.

Humaninsulin wird bei Diabetes mellitus vom Typ 1 (absolutem Insulinmangel) und Diabetes mellitus vom Typ 2 (relativem Insulinmangel) eingesetzt, um den Insulinmangel auszugleichen und so den Blutzuckerspiegel zu normalisieren.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Humaninsulin sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Insuline, zu welcher der Wirkstoff Humaninsulin gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • Zuckerkrankheit

Dosierung

Die Dosierung erfolgt nach individuellem Bedarf unter die Haut gespritzt.
Innerhalb von 30 Minuten nach der Injektion sollte eine kohlenhydratreiche Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit eingenommen werden. Der individuelle Insulinbedarf liegt in der Regel zwischen 0,3 und 1,0 Einheiten pro Kilogramm und Tag. Actraphane 10/-20/-30/-40/-50 Novolet 100 I.E./ml ist für den Gebrauch mit NovoFine-Kanülen vorgesehen.
NovoLet gibt zwischen zwei und 78 Einheiten in Schritten von zwei Einheiten ab.
Die Injektionsgeräte müssen vor Injektion so vorbereitet werden, dass der Dosisregler auf null zurückgeht und an der Nadelspitze ein Tropfen des Insulingemisches erscheint. Die Dosis wird durch Drehen am Dosisregler eingestellt, der während des Spritzens auf null zurückgeht.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Actraphane 10/-20/-30/-40/-50 Novolet 100 I.E./ml Injektionssuspension in einem Injektor, vorgefüllt. In folgender Angebotsform ist Actraphane 10/-20/-30/-40/-50 Novolet 100 I.E./ml Injektionssuspension in einem Injektor, vorgefüllt erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Milliliter Injektions­suspension)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
15 Milliliter Injektions­suspension 100 Internationale Einheiten Humaninsulin €52,58 EUR (€5,26 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
30 Milliliter Injektions­suspension 100 Internationale Einheiten Humaninsulin €94,75 EUR (€9,48 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
15 Milliliter Injektions­suspension 100 Internationale Einheiten Humaninsulin €52,58 EUR (€5,26 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
30 Milliliter Injektions­suspension 100 Internationale Einheiten Humaninsulin €94,75 EUR (€9,48 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Glycerol,
  • m-Cresol
  • Natriumhydroxid,
  • Natriummonohydrogenphosphat 2H2O
  • Phenol
  • Protaminsulfat,
  • Salzsäure
  • Wasser f. Inj.-zwecke
  • Zinkchlorid



Apotheken-Notdienst