Accofil 30 Mio.E./0,5 ml/ -48 Mio.E./0,5 ml Injektions- oder Infusionslösung in einer Fertigspritze

Medikament || Quellen (Stand: 30. April 2015)

Hersteller: Accord Healthcare Gmbh
Wirkstoff: Filgrastim
Darreichungsform: Injektionslösung

rezeptpflichtig

Bitte beachten: Die Angaben zur Wirkung beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.

Wirkung

Accofil 30 Mio.E./0,5 ml/ -48 Mio.E./0,5 ml Injektions- oder Infusionslösung in einer Fertigspritze enthält den Wirkstoff Filgrastim.

Filgrastim wird ganz allgemein überall dort eingesetzt, wo eine Blutbildstörung im Sinne von Mangel an Neutrophilen Blutzellen (Neutropenie) verhindert werden muss. Das ist der Fall
  • bei Patienten, die wegen einer Krebserkrankung mit Zytostatika behandelt werden müssen. Diese Wirkstoffgruppe verursacht häufig eine Neutropenie und begleitendes Fieber.
  • Fortgeschrittener HIV-Infektion. Bei der für diese Krankheit typischen Zerstörung der körpereigenen Abwehr kommt es auch zur Neutropenie. Die Neutropenie verschlimmert die allgemeine Abwehrschwäche und es kommt vermehrt zu Infektionen mit Bakterien.
  • Knochenmarksbehandlungen und -zerstörungen. Die Unterdrückung der Knochenmarksaktivität oder die Zerstörung des Knochenmarks ruft eine Neutropenie hervor.
Filgrastim wird aber auch bei gesunden Personen eingesetzt, die Blutstammzellen spenden wollen. Filgrastim führt bei den Spendern zu einer starken Bildung von Blutstammzellen, die dann aus dem Blut filtriert und einem Patienten übertragen werden.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Filgrastim sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Immunstärkende und -schwächende Mittel, koloniestimulierende Faktoren, Zytostatika, zu welcher der Wirkstoff Filgrastim gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • Verkürzung der Dauer von Mangel an Neutrophilen Blutzellen und Verminderung der Häufigkeit des damit verbundenen Fiebers bei Patienten, die wegen einer Krebserkrankung (außer chronisch-myeloischer Leukämie und myelodysplastischem Syndrom) mit Zytostatika behandelt werden
  • Verkürzung der Dauer von Mangel an Neutrophilen Blutzellen bei Patienten, deren Knochenmark entfernt und danach neues übertragen bekommen, bei denen ein erhöhtes Risiko eines verlängerten schweren Neutrophilen-Mangels besteht

Dosierung

Eine Therapie mit dem Medikament sollte nur in enger Zusammenarbeit mit einem Krebs-Zentrum durchgeführt werden, das besondere Fachkenntnisse bezüglich des Blutes besitzt und über entsprechende Möglichkeiten der Diagnose verfügt.

Bei Krebserkrankungen beträgt die empfohlene Dosis fünf Mikrogramm Filgrastim pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Die Behandlung mit dem Medikament wird frühestens 24 Stunden nach Anwendung einer Therapie mit Zytostatika begonnen werden.

Bei Knochenmarksentfernung und anschließender -übertragung werden meist anfänglich zehn Mikrogramm Filgrastim pro Kilogramm Körpergewicht am Tag dosiert. Die erste Dosis wird frühestens 24 Stunden nach der Chemotherapie zur Vernichtung des eigenen Knochenmarks und frühestens 24 Stunden nach der Infusion des Spender-Marks gegeben werden. Später passt der Arzt die Dosierung dem Ergebnis des Blutbildes an.

Sollen Stammzellen aus dem Blut gewonnen werden, erhält der Patient an fünf bis sieben aufeinanderfolgenden Tagen je zehn Mikrogramm Filgrastim pro Kilogramm Körpergewicht. Bei gesunden Spender erfolgt diese Therapie an vier bis fünf aufeinanderfolgenden Tagen.

Neutrophilen-Mangel bei Neugeborenen wird anfänglich mit täglich zwölf Mikrogramm Filgrastim pro Kilogramm Körpergewicht behandelt, als Einzeldosis oder über den Tag verteilt. Tritt der Neutrophilen-Mangel ohne körperliche Ursache oder wiederholt auf, werden täglich fünf Mikrogramm Filgrastim pro Kilogramm Körpergewicht als Einzeldosis oder über den Tag verteilt gegeben.

HIV-Infizierte erhalten bei Neutrophilen-Mangel zunächst ein Mikrogramm Filgrastim pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Bis ein normaler Neutrophilenwert erreicht ist und auf diesem Niveau gehalten werden kann, wird der Arzt die Dosis schrittweise auf bis zu täglich vier Mikrogramm/Kilogramm Körpergewicht erhöhen.

Packungsgröße & Preise

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über Packungsgröße, Wirkstoffgehalt und Preis von Accofil 30 Mio.E./0,5 ml/ -48 Mio.E./0,5 ml Injektions- oder Infusionslösung in einer Fertigspritze. In folgender Angebotsform ist Accofil 30 Mio.E./0,5 ml/ -48 Mio.E./0,5 ml Injektions- oder Infusionslösung in einer Fertigspritze erhältlich:
(Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Preis- und Zuzahlungsangaben)

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Packungsgröße und Darreichungsform Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Spritzampulle Injektionslösung)
- Anzeige -
Günstigster Preis pro Packung (Zuzahlung), (Versandkosten)
5 Spritzampulle Injektionslösung 300 Mikrogramm Filgrastim €611,53 EUR (€10,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich
5 Spritzampulle Injektionslösung 480 Mikrogramm Filgrastim €959,22 EUR (€10,00 EUR), (€0,00 EUR Versand) Preisvergleich

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Sorbitol
  • Essigsäure 99 %
  • Natriumhydroxid
  • Polysorbat 80
  • Wasser für Injektionszwecke



Apotheken-Notdienst