Parkinson-Krankheit

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 05. Juni 2008)

auch bezeichnet als:
Morbus Parkinson; Parkinson-Syndrom; Schüttellähmung

Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht von Wirkstoffen, die bei dem Anwendungsgebiet "Parkinson-Krankheit" zum Einsatz kommen können.

Zu jedem Wirkstoff können Sie sich die rezeptpflichtigen Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten, anzeigen lassen. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Übersicht der Wirkstoffe bei dem Anwendungsgebiet "Parkinson-Krankheit"

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Wirkstoff Anzahl Medikamente

Ropinirol

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Beschwerden bei Parkinson-Krankheit mindern
  • Krankheitsbild der unruhigen Beine behandeln
  • Muskelzuckungen kontrollieren
10 Medikamente anzeigen

Apomorphin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Dopaminwirkungen nachahmen
  • Symptome der Parkinson-Krankheit in Kombination mit anderen Wirkstoffen wie Levodopa mindern
  • Erbrechen auslösen
  • Erektion bei sexueller Stimulation fördern
  • Beweglichkeit bei Parkinson-Krankheit verbessern
  • Sucht nach Alkohol, Heroin oder andere opioide Schmerzmittel bekämpfen
6 Medikamente anzeigen

Rasagilin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • das Enzym Monoaminoxidase-B hemmen
  • Abbau von Dopamin im Gehirn behindern
  • Dopaminwirkung verlängern und steigern
7 Medikamente anzeigen

Pramipexol

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Parkinson-Krankheit behandeln
  • Unruhige Beine ("restless-leg-syndrome") behandeln
7 Medikamente anzeigen

Selegilin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Beweglichkeit bei Parkinsonkrankheit verbessern.
1 Medikamente anzeigen

Amantadin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Zittern bei Parkinson-Krankheit mindern
  • Bewegungsstarre bei Parkinson-Krankheit verringern
  • Beweglichkeit bei Parkinson-Krankheit verbessern
  • Nebenwirkungen von im Nervensystem wirksamen Medikamenten vermindern
  • Krankheitsdauer bei Grippe verkürzen
  • Beschwerden bei Grippe mindern
  • Grippe-Erkrankungen vorbeugen
6 Medikamente anzeigen

Bromocriptin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Muttermilchproduktion beim Abstillen hemmen
  • Symptome der Parkinson-Krankheit mindern
  • Akromegalie behandeln
  • prolaktinbedingte Krankheiten (zum Beispiel Fruchtbarkeitsstörungen) behandeln.
4 Medikamente anzeigen

Levodopa + Carbidopa

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Beweglichkeit bei der Parkinsonkrankheit erhalten oder verbessern
  • Parkinson-Symptome lindern
  • parkinsonähnliche Symptome bei anderen Krankheiten behandeln
  • Restless-Legs-Syndrom behandeln
17 Medikamente anzeigen

Rotigotin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Dopaminwirkung imitieren
  • frühe Parkinson-Beschwerden lindern
  • Syndrom der "rastlosen Beine" bekämpfen
3 Medikamente anzeigen

Clozapin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Dopamin- und Serotoninrezeptoren im zentralen Nervensystem blockieren
  • Angst- und Erregungszustände mildern
  • Symptome der Schizophrenie lindern
  • Psychosen lindern
2 Medikamente anzeigen



Apotheken-Notdienst