Juckreiz

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 05. Juni 2008)

auch bezeichnet als:
Pruritus

Behandlung mit rezeptfreien Medikamenten

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht von Wirkstoffen, die bei dem Anwendungsgebiet Juckreiz zum Einsatz kommen können.

Zu jedem Wirkstoff können Sie sich die rezeptfreien Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten, anzeigen lassen. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Übersicht der Wirkstoffe bei dem Anwendungsgebiet "Juckreiz"

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Wirkstoff Anzahl Medikamente

Phenol-Methanal-Harnstoff-Polykondensat

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Juckreiz lindern
  • Entzündungen hemmen
  • Haut zusammenziehen
  • Haut austrocknen
  • erhöhte Schweißbildung hemmen
9 Medikamente anzeigen

Sojaöl

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Haut mit einem Ölfilm schützen
  • Wasserverdunstung der Haut verringern
  • Juckreiz lindern.
3 Medikamente anzeigen

Erdnussöl + dünnflüssiges Paraffin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • schuppende, juckende, empfindliche und trockene Haut unterstützend behandeln
  • Beschwerden bei Ekzemen, Altershaut mit Juckreiz, Schuppenflechte, Neurodermitis oder Fischschuppenkrankheit lindern
1 Medikamente anzeigen

Harnstoff + Polidocanol

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Juckreiz lindern
  • trockene und spröde Haut weich und geschmeidig halten
  • Neurodermitis behandeln
2 Medikamente anzeigen

Bamipin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Juckreiz der Haut lindern
  • Beschwerden bei Kälteerscheinungen der Haut und leichten Verbrennungen vermindern
  • Beschwerden bei Sonnenbrand vermindern
  • Hautrötungen bei Insektenstichen und Quallenerythem lindern
  • juckende Hauterkrankungen wie Urtikaria behandeln
1 Medikamente anzeigen

Chlorphenoxamin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Juckreiz bei allergischen Hauterkrankungen lindern
  • Juckreiz bei Insektenstichen, Quaddeln, Ekzemen und Sonnenbrand lindern
  • Beschwerden bei Frostbeulen lindern
  • Beschwerden bei leichten Verbrennungen lindern
  • Beschwerden bei Allergie der Haut lindern
  • Hautinfektionen behandeln.
1 Medikamente anzeigen

Hydrocortison (Cortisol)

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Hormonmangel bei Störungen der Nebennierenrindenfunktion ausgleichen
  • überschießende Produktion von Nebennierenrindenhormonen unterdrücken
  • Entzündungen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen behandeln
  • Entzündungen und Juckreiz bei Hauterkrankungen lindern
  • Allergien bessern
  • Beschwerden bei Hämorrhoiden lindern
1 Medikamente anzeigen

Clemastin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • allergische Beschwerden bei Allergie lindern
  • Juckreiz bei Haut- und Schleimhauterkrankungen lindern
  • Beschwerden bei Sonnenbrand und Insektenstichen vermindern
  • Komplikationen bei Kontrastmittelgaben vorbeugen
  • Komplikationen bei Narkosen und Magenuntersuchungen vorbeugen
  • Beschwerden bei bestimmten Schockformen vermindern
  • Beschwerden bei Flüssigkeitsansammlungen lindern
  • allergischen Schnupfen behandeln
  • chronische Nesselsucht behandeln.
3 Medikamente anzeigen

Tripelennamin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Juckreiz bei Insektenstichen und -bissen lindern
  • Juckreiz nach Kontakt mit Quallen beruhigen
  • Juckreiz nach Kontakt mit Brennnesseln lindern
  • Juckreiz im After- und Genitalbereich mildern
1 Medikamente anzeigen

Lebertran + Zinkoxid

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Beschwerden bei Sonnenbrand mindern
  • allergische Hauterkrankungen lindern
  • Schrunden und Einrisse behandeln
  • Ekzeme lindern
  • leichte Verbrennungen behandeln
  • Amputationsstümpfe pflegen
  • Umgebung von Eiterungen schützen
  • Hautveränderungen durch Wundliegen verringern
  • Haut nach Sonnenbrand pflegen
  • Wundheilung fördern
  • Gewebsneubildung unterstützen
  • Unterschenkelgeschwüre abtrocknen.
1 Medikamente anzeigen



Apotheken-Notdienst