Anzeige

Anzeige

Herz- und Kreislauf-Beschwerden

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 05. Juni 2008)

auch bezeichnet als:
Herz- und Kreislauf-Erkrankungen

Der Begriff "Herz- und Kreislauf-Beschwerden" fasst eine Vielzahl von Krankheiten des Herzens und der Blutgefäße des Körpers (Arterien) zusammen. Zu diesen Krankheiten zählen zum Beispiel Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, arterielle Durchblutungsstörungen, Herzrhythmusstörungen oder Herzmuskelschwäche. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind die häufigste Todesursache in den westlichen Industriestaaten.

Bemerkbar machen sich Herz- und Kreislauf-Beschwerden häufig durch Schmerzen im Brustbereich, Herzrasen, Herzstolpern, Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme), körperliche Schwäche, schnelle Ermüdbarkeit, Kurzatmigkeit, Ohnmachtsanfälle, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Kaltschweißigkeit oder sinkende Belastbarkeit. Daneben können jedoch individuell noch andere Symptome auftreten.

Andere in diesem Zusammenhang relevante Anwendungsgebiete:

Wann zum Arzt?

Herz- und Kreislaufbeschwerden können zu ernsthaften körperlichen Schäden führen. Zeigen sich die beschriebenen Symptome, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Nur er kann durch eine gründliche körperliche Untersuchung und mit technischen und laborchemischen Mitteln die Ursache für die Beschwerden finden.


Apotheken-Notdienst



Anzeige