Anzeige

Anzeige

Fettstoffwechselstörungen

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 16. Juni 2008)

auch bezeichnet als:
Dyslipoproteinämie; Lipidstoffwechselstörung

Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht von Wirkstoffen, die bei dem Anwendungsgebiet "Fettstoffwechselstörungen" zum Einsatz kommen können.

Zu jedem Wirkstoff können Sie sich die rezeptpflichtigen Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten, anzeigen lassen. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Übersicht der Wirkstoffe bei dem Anwendungsgebiet "Fettstoffwechselstörungen"

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Wirkstoff Anzahl Medikamente

Simvastatin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Cholesterinspiegel im Blut senken
  • Gefäßablagerungen verhindern
  • Blutfettwerte senken
  • Risiko für Schlaganfälle senken
  • Herzinfarktrisiken verringern
31 Medikamente anzeigen

Fluvastatin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Cholesterinspiegel im Blut senken
  • Blutfettwerte senken
  • Gefäßablagerungen verhindern
  • Wiederauftreten von Gefäßverengungen bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße vorbeugen
  • Komplikationen nach Herzkatheteruntersuchungen verringern.
6 Medikamente anzeigen

Fenofibrat

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Blutfettwerte senken
  • Cholesterinspiegel im Blut senken
  • Fettablagerungen in Gefäßen verringern
  • Fortschreiten der Gefäßverengungen bei Arteriosklerose verlangsamen
  • Gefäßverengungen bei Erkrankung der Herzkranzgefäße verringern.
5 Medikamente anzeigen

Atorvastatin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Cholesterinspiegel im Blut senken
  • Arteriosklerose vorbeugen
  • Triglyceride im Blut senken
  • Apolipoprotein B im Blut senken
  • Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugen
5 Medikamente anzeigen

Bezafibrat

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Blutfettwerte senken
  • Cholesterinspiegel im Blut senken
  • Fettablagerungen in Gefäßen verringern
  • Fortschreiten der Gefäßverengungen bei Arteriosklerose verlangsamen
  • Gefäßverengungen bei Erkrankung der Herzkranzgefäße verringern.
4 Medikamente anzeigen

Lovastatin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Cholesterinspiegel im Blut bei Hypercholesterinämie senken
  • Blutfettwerte bei Fettstoffwechselstörungen senken
  • Gefäßverengungen bei arteriellen Durchblutungsstörungen verringern
  • Fortschreiten der Gefäßverengungen bei Arteriosklerose verlangsamen
  • Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen
3 Medikamente anzeigen

Colestyramin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Gallensäuren binden
  • Abbau von Cholesterin zu Gallensäure fördern
2 Medikamente anzeigen

Ezetimib + Simvastatin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Triglyceridkonzentration im Blut senken
  • LDL-Cholesterin-Konzentration im Blut senken
  • HDL-Cholesterin-Konzentration im Blut erhöhen
  • Gesamt-Cholesterin-Konzentration im Blut senken
  • Fettstoffwechselstörungen beheben
2 Medikamente anzeigen

Alirocumab

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Abbau von LDL-Rezeptoren hemmen
  • Aufnahme von LDL in die Leberzellen fördern
  • Blutkonzentration an LDL senken
1 Medikament anzeigen

Pravastatin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Cholesterinspiegel im Blut senken
  • Arteriosklerose vorbeugen
  • Blutfettwerte senken
  • erhöhte Blutfettwerte bei abwehrunterdrückenden Maßnahmen nach Organtransplantationen senken
  • Herzinfarktrisiken verringern
  • Wiederauftreten von Herzinfarkten vorbeugen
  • Risiko für Schlaganfälle senken
1 Medikament anzeigen







Anzeige