Depressionen

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 20. November 2013)

auch bezeichnet als:
depressive Erkrankungen

Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht von Wirkstoffen, die bei dem Anwendungsgebiet "Depressionen" zum Einsatz kommen können.

Zu jedem Wirkstoff können Sie sich die rezeptpflichtigen Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten, anzeigen lassen. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Übersicht der Wirkstoffe bei dem Anwendungsgebiet "Depressionen"

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Wirkstoff Anzahl Medikamente

Tianeptin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

1 Medikamente anzeigen

Tranylcypromin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • depressive Erkrankungen behandeln
  • Antrieb steigern
  • Stimmung aufhellen
2 Medikamente anzeigen

Duloxetin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Muskelspannung des Blasenschließmuskels erhöhen
  • Verschluss der Harnblase fördern
  • Belastbarkeit des Blasenschließmuskels steigern
  • Angstzustände lösen
  • depressive Verstimmungen aufhellen
  • Schmerzen bei diabetischer Neuropathie stillen
14 Medikamente anzeigen

Quetiapin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Dopamin- und Serotoninrezeptoren im zentralen Nervensystem blockieren
  • Symptome der Schizophrenie lindern
  • Psychosen behandeln
  • Depressionen lindern
  • Angst- und Erregungszuständen entgegenwirken.
5 Medikamente anzeigen

Doxepin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Depressionen mildern
  • Angst lösen
  • Entzugssymptome bei Alkoholentwöhnung vermindern
  • Entzugssymptome bei Medikamentenentwöhnung vermindern
  • Schlaf fördern
  • funktionelle (nicht körperlich bedingte) Organbeschwerden lindern
8 Medikamente anzeigen

Escitalopram

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Depressionen und Angststörungen vermindern
10 Medikamente anzeigen

Johanniskraut

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • leichte bis mittelschwere vorübergehende depressive Verstimmungen (atypische Depressionen) sowie damit verbundene Angststörungen behandeln
  • Unruhezustände und Nervosität sowie nervös bedingte Schlafstörungen mindern
  • Wundheilung bei kleinen Wunden und Verletzungen oder Verbrennungen ersten Grades fördern
  • Muskelschmerzen und Verdauungsstörungen lindern
1 Medikamente anzeigen

Amitriptylin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Depressionen behandeln
  • leichte bis mäßig starke sowie starke bis sehr starke chronische Schmerzen im Rahmen eines Therapiekonzepts wie bei Migräne-Kopfschmerzen oder Fibromyalgien lindern
  • Angst lösen
  • Nervosität mindern
  • Schlafstörungen mildern
27 Medikamente anzeigen

Carbamazepin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • verschiedene Formen der Epilepsie behandeln
  • epileptischen Anfällen während der Alkoholentwöhnung (nach Alkoholabhängigkeit) vorbeugen
  • manisch-depressiven Phasen bei Psychosen oder Depressionen vorbeugen
  • nervenbedingte (leichte bis mäßig starke oder starke bis sehr starke) Schmerzen beispielsweise bei Trigeminusneuralgie, Glossopharyngeus-Neuralgie sowie diabetischer Neuropathie (Diabetes mellitus vom Typ 1 oder Typ 2) lindern
  • nicht-epileptische Anfälle (wie Anfälle mit Versteifung der Muskulatur, Anfälle mit Sprachstörungen, Bewegungskoordinations-Störungen, Missempfindungen und Schmerzanfälle) bei multipler Sklerose behandeln
11 Medikamente anzeigen

Sulpirid

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Symptome von Psychosen, insbesondere von akuten oder chronischen Schizophrenien verringern
  • Depressionen behandeln
  • Dreh- und Schwankschwindel sowie damit verbundene Beschwerden wie Übelkeit oder Ohrgeräusche bei der Menière-Krankheit lindern.
17 Medikamente anzeigen



Apotheken-Notdienst