Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Arthrose

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 17. Juni 2008)

auch bezeichnet als:
degenerative Gelenkerkrankung; Gelenkerkrankung, degenerative; Gelenkverschleiß

Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht von Wirkstoffen, die bei dem Anwendungsgebiet "Arthrose" zum Einsatz kommen können.

Zu jedem Wirkstoff können Sie sich die rezeptpflichtigen Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten, anzeigen lassen. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Übersicht der Wirkstoffe bei dem Anwendungsgebiet "Arthrose"

Wirkstoff Anzahl Medikamente

Diclofenac

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen und entzündlich-rheumatische Erkrankungen lindern
  • Fieber senken
  • leichte bis starke Schmerzen lindern zum Beispiel bei Kopfschmerzen, Migräne, Gicht, Arthrose, Fibromyalgie, Regelschmerzen, Augenentzündungen, Bindehautentzündungen, Venerkrankungen, Krebserkrankungen
  • Schwellungen und Entzündungen nach Operationen und Verletzungen bekämpfen
69 Medikamente anzeigen

Ibuprofen

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Schmerzen (stark bis sehr stark) lindern, vor allem bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen wie beispielsweise Gicht, Abnutzungserscheinungen der Gelenke (Arthrose) oder Rheuma-ähnlicher Gelenksentzündung (rheumatoider Arthritis)
  • Leichte bis mäßige Schmerzen lindern wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Migräne, Regelschmerzen oder Zahnschmerzen
  • Fieber senken
  • Sportverletzungen wie Stauchungen oder Prellungen behandeln
  • Gelenkentzündungen bei Gicht, rheumatoider Arthritis, Arthrose, chronischer Polyarthritis behandeln
  • Entzündungen eindämmen wie beispielsweise bei Morbus Bechterew
  • kurzzeitige Schmerzhemmung bei nicht entzündlich bedingten Schmerzen an Muskeln, Sehnen und Bändern wie beispielsweise bei Fibromyalgie
38 Medikamente anzeigen

Piroxicam

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen an Knochen lindern
  • Entzündungen an Gelenken lindern
20 Medikamente anzeigen

Dexamethason

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • Allergiesymptome lindern
  • Zellwände stabilisieren
  • Immunreaktionen abschwächen
  • Übelkeit und Erbrechen lindern
15 Medikamente anzeigen

Indometacin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • Schmerzen bei Gelenkerkrankungen lindern
  • Gicht behandeln
  • Entzündungen bei Morbus Bechterew lindern
  • Entzündlich bedingte Schmerzen bei rheumatischen Beschwerden mindern
  • Schmerzhafte Schwellungen und Entzündungen nach Verletzungen und Operationen behandeln
  • Augenentzündungen nach Operationen lindern
  • Schmerzen (leicht bis mäßig stark) lindern
  • Schmerzen (stark bis sehr stark) lindern
  • Regelschmerzen lindern
  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen lindern
  • Schmerzen bei Fibromyalgien lindern
  • Schmerzen bei Gicht und Arthrose lindern
  • Weichteilrheumatismus behandeln.
9 Medikamente anzeigen

Methylprednisolon

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen lindern
  • Allergien hemmen
  • rheumatische Erkrankungen behandeln
  • Allergien behandeln
  • Hauterkrankungen behandeln
  • multiple Sklerose behandeln
  • Hormonerkrankungen behandeln
  • Nierenerkrankungen lindern
  • Asthma bronchiale lindern
  • Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt behandeln
  • chronische Atemwegserkrankungen lindern
  • akute Bronchitis lindern
7 Medikamente anzeigen

Acemetacin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Schmerzen lindern
  • Fieber senken
  • Entzündungen hemmen
  • Beweglichkeit verbessern
  • Schwellungen verringern
6 Medikamente anzeigen

Prednisolon

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen lindern
  • Funktionsschwäche der Nebennierenrinde ausgleichen
  • mangelnde Hormonproduktion der Hirnanhangdrüse ausgleichen
  • rheumatische Erkrankungen lindern
  • krankhaften Umbau von Bindegewebe lindern
  • vorübergehende akute Entzündungen an mehreren Gelenken lindern
  • chronische Entzündungen positiv beeinflussen
  • Herzkrankheiten mitbehandeln
  • Bronchial- und Lungenkrankheiten wie Asthma bronchiale lindern
  • Lungengewebserkrankungen unterschiedlicher Ursache mildern
  • Atemnotsyndromen bei Frühgeborenen vorbeugen
  • Kehlkopf- und Luftröhrenverengungen (wie Pseudo-Krupp) lindern
  • allergische und oder entzündliche Hautkrankheiten heilen
  • Heuschnupfen und allergischen Schnupfen lindern
  • Behandlung von Krebserkrankungen unterstützen
  • Blutkrankheiten verschiedener Ursache mitbehandeln
  • Symptome bösartiger Erkrankungen lindern
  • Erbrechen durch Chemotherapie vorbeugen und behandeln
  • Infektionskrankheiten lindern
  • Erkrankungen der Nerven mildern
  • Augenentzündungen bekämpfen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Leber günstig beeinflussen
  • Krankheiten der Nieren und ableitenden Harnwege lindern
  • entzündliche Magen-Darm-Krankheiten lindern
6 Medikamente anzeigen

Ketoprofen

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Blutgerinnung verzögern
  • Schmerzen lindern
  • Entzündungen hemmen
  • Fieber senken
  • Schwellungen verringern
4 Medikamente anzeigen

Naproxen

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Schmerzen (leicht bis mäßig stark) lindern
  • Fieber senken
  • Entzündungen hemmen
  • Regelschmerzen lindern
  • Schmerzen bei Arthrose, Fibromyalgien und Gicht behandeln
  • entzündlich rheumatische Erkrankungen behandeln
  • Zyklusstörungen und -beschwerden lindern.
4 Medikamente anzeigen






Anzeige